Ware aus Thailand

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Zahlungsmodalitäten sind Verbeinbarungssache zwischen dem Verkäufer und Käufer, ebnenso wie die Versandbedingungen.

Du bezahlst auf jeden Fall 19% Einfuhr-Umsatzsteuer (auf Warenwert + Versandkosten), die Du ja aber in der UST-Voranmeldung wieder als Vorsteuer abziehst. Zusätzlich kommen noch ggf. Zölle obendrauf. Diese sind abhängig von der Warenart (Textilmischung, Verwendung etc.) und betragen meist zwischen 5 und 15%.

Nach Eintreffen in Deutschland lässt Du von einem Spediteur oder Zollagenten die Ware verzollen. Die Einfuhrabgaben musst Du sofort an den Zoll überweisen. Manche Speditionen rechnen auch nach Vorlage zzgl. Vorlageprovision ab.

Falls Du Hilfe beim Import benötigst, schreib' mir gerne eine E-Mail. Ich bin Zollagent und kann die Formalitäten erledigen.

Vielen Dank, das werde ich tun!

0

Endlich mal einer der eine vernünftige Antwort postet ! DH !

0

Die Bezahlung ist meist vor Lieferung vorzunehmen, und zwar cash. Aber das ist auch Verhandlungs- und Vertrauenssache wie überall. Wieviel Zoll Du zahlen musst, das sagt Dir am besten der Zoll und zum Versand der Ware stehen Dir -mengenabhängig- die üblichen Transportwege zur Verfügung. Das günstigste ist per Schiff. Das kann aber auch der Lieferant für Dich erledigen. Deine Fragen sind schwer zu beantworten, wenn man nicht weiss, welchen Umfang Deine Geschäfte haben werden.

Der Tipp mit der Deutsch- Thailändischen Handelskammer ist gut.

Das ist doch nicht eine Frage des Zolls . Das ist eine Frage, vertrauenswuerdige Partner in Thailand zu finden, die die Produkte in der Qualitaet und zu den Preisen, wie du sie dir vorstellst , zu finden.

Falls du Fragen hast...mail mich an. Ich kenne Thailand seit 20 Jahren und lebe hier.

Was möchtest Du wissen?