War Wolff Biermann für den Kommunismus?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Seine Eltern waren beides Kommunisten. Er selber hätte auch eine sozialistische Einstellung und hat sich deshalb für ein Leben in der DDR entschieden. Jedoch schrieb er Lieder und Gedichte gegen die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR, die sozialistische Staatsmacht und die führende Rolle der Partei der Arbeiterklasse.

wieso macht er das - klingt paradox

0

Naja man muss das differenziert betrachten. Biermann hat nichts gern Sozialismus, sondern befürwortet diesen. Jedoch befürwortet er nicht, wie der Sozialismus in der DDR gehandhabt wurde. Die DDR war schließlich kein real existierender Sozialismus. Das war ja mehr eine Diktatur einer Handvoll Politiker. Wolf Biermann ist für die Enteignung der Kapitalisten, für die Vergesellschaftung der Produktionsmittel, für die Arbeiter-und-Bauern-Macht. Und er hatte immer die große Hoffnung dass dies in der DDR dazu kommt. Naja die Hoffnung stirbt zuletzt...

0

*gegen anstatt gern

0

Was möchtest Du wissen?