War Versailles früher das politischste , kulturellste und Gesellschaftlichste Zentrum Frankreichs?

2 Antworten

Ludwig war König eines Zentralstaates, aber der Adel hatte immer noch eine Menge Macht. Ludwig wollte aber ein absoluter Monarch sein, aber der Adel würde das nicht freiwillig mitmachen.

Statt wie manche andere Krieg zu führen hatte er die Idee, die Adligen an seinen Hof zu holen, damit er sie unter Kontrolle hatte. Der Louvre war dafür nicht groß genug, also ließ er das Dorf Versailles ausbauen mit dem neuen Schloß als Zentrum.

Und das war tatsächlich das politische, gesellschaftliche und kulturelle Zentrum Frankreichs (das 3-fache "ste" ist überflüssig).

Danke für die hilfreiche Antwort!

0

Ja, das war es. Louis hat, aus Erfahrung mit der Fronde, den Adel Frankreichs, also die maßgebenden Leute, um sich in Versailles geschart. Und den Adel damit unter Kontrolle und quasi entmachtet. Das Privileg, dem König morgens das Hemd anzureichen, war wichtiger als jede Politik.

Wenn ein Adeliger in Ungnade fiel und auf seine Güter in die Provinz verbannt wurde, war das für viele so schlimm, dass sie Selbstmord begingen. DAbei wäre deren Leben in ihren Schlössern viel behaglicher als das ungemütliche und enge Leben in Versailles.  Aber sie waren fern der Krone. Und damit hatte das Leben seinen Sinn verloren.

Was möchtest Du wissen?