War Ukraine früher Russland?

Das Ergebnis basiert auf 44 Abstimmungen

Ja 64%
Nein 36%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Havalin030,

Russisch-Ukrainischer Krieg - Wikipedia

1922 wurde die Ukrainische Sozialistische Sowjetrepublik offiziell Teil der neu gegründeten Sowjetunion, nachdem die Rote Armee unter Leo Trotzki die Machno-Bewegung in einem blutigen Kampf besiegt hatte.

https://dewiki.de/Lexikon/Geschichte_der_Ukraine

--------

Nach dem Zerfall der Sowjetunion und des Warschauer Pakts 1991 erkannte Russland im Budapester Memorandum von 1994 die ukrainische Souveränität erneut an. In der Partnerschaft für den Frieden arbeiteten NATO und Russland seit 1994 zusammen

Russisch-Ukrainischer Krieg - Wikipedia

https://en.m.wikipedia.org/wiki/History_of_Ukraine#:~:text=With%20the%20collapse%20of%20the,a%20referendum%20in%20December%201991.

----------

Geschichte der Ukraine - Wikipedia

Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 wurde die Ukraine ein unabhängiger Staat, der im Dezember 1991 durch ein Referendum formalisiert wurde.

https://en.m.wikipedia.org/wiki/History_of_Ukraine#:~:text=With%20the%20collapse%20of%20the,a%20referendum%20in%20December%201991.

Danke sehr für die Informationen 🙌🏾

1
Ja

Die

heutige Ukraine, war einst das originale Russland,
der nordischen Ruderer und deren slawischen Bauern.

Also die Kiewer Russ.

Moskau und Minsk wurde von hier aus kolonisiert.

Hansi

Nein

Die Ukraine war immer die Ukraine.

Sie war allerdings - gemeinsam mit Russland und anderen Ländern - Teil der Sowjetunion.

Definiere früher. Zu Zeiten der Zaren war die Ukraine russisch. Während der UdSSR war sie einer der Mitgliedsstaaten, wie Russland auch. Nicht russisch, aber auch nicht unabhängig.

Von Experte Udavu bestätigt
Nein

Das kann man nicht verallgemeinern.

"Früher" ist ein großes Wort bzw. sehr dehnbarer Begriff. Zuerst war es das Kiewer Reich. Da gab es wohl das Wort Rus, aber noch keine Unterscheidung zwischen Russen, Ukrainer und Weißrussen. Der endgültige Bruch erfolgte durch den Angriff der Mongolen, die Zerstörung der gemeinsamen Hauptstadt Kiew und die mongolische Besetzung des Reiches (obwohl schon vorher die unterschiedlichsten Prinzen des Kiewer Reiches die Abspaltungen begünstigt haben und man schon zu dem Zeitpunkt schon lange nicht mehr von einem vereinten Reich sprechen konnte). Danach bildeten sich verschiedene Reiche auf dem Gebiet der jetzigen Ukraine, deren Reiche im Westen und zentralen der Ukraine aber zuerst unter litauischer und schließlich unter polnisch-litauischer Herrschaft. Nachdem sich Russland nach der Eroberung aller Fürstentümer im Nordosten durch das Moskauer Fürstentum gegründet hatte, hat Moskau Schritt für Schritt den Osten der heutigen Ukraine erobert, Mitte des 17. Jahrhundert sogar Kiew. Durch die polnischen Teilungen ist dann der Westen der heutigen Ukraine zu Russland gekommen. Durch die Bolschewiki wurde die Ukraine dann - wie auch andere Gebiete - zu einem eigenständigen Staat mit festen Grenzen innerhalb einer Union, der Sowjetunion.

Der Süden ist dagegen ein Einzelfall. Er war ursprünglich KEIN ostslawisches Land, sondern "gehörte" zu unterschiedlichsten Zeiten den unterschiedlichsten Reitervölker, zuletzt im 18. Jahrhundert den Krimtataren, die vom türkischen Osmanischen Reich unterstützt und von diesem OR auch zunehmend mehr beeinflusst wurden. Die Russen haben dann diese Gebiete erstmals für die Ostslawen unter Katharina der Großen erobert. Und nach dem Zusammenbruch des Zarenreiches wurde es Teil der ukrainischen Sowjetrepublik, im Unionsvertrag durch gegenseitiges Einvernehmen mit den Russen rechtlich festgelegt bzw. gewährleistet. Die änderte sich auch bis einschl. 1991 nicht, als die UKraine unabhängig wurde.

Was möchtest Du wissen?