War Stalin gut oder schlecht (Russland)?

8 Antworten

Google mal stalinistische Säuberung oder Moskauer Prozesse. Stalin war ein ein autoritärer Herrscher, dessen repressive Politik Millionen von Menschen das Leben gekostet hat. Schau einfach mal unter den Stichworten "Großer Terror", "Holodomor"  und "Entkulakisierung" nach. Stalin hat im großen Stile politische Gegner ausgeschaltet. 

Ich habe bereits gelesen, dass er seeeehr viele Menschen getötet hat, trotzdem soll er es auch zu etwas gebracht haben, welche?

0
@NeverEndingTime

Stalin (bzw. die von ihm als Oberbefehlshaber kommandierte Rote Armee) hat eine wichtige Rolle beim Sieg über Nazideutschland gespielt. Er hat also den Zweiten Weltkrieg gewonnen. Das könnte man als gut  ansehen.

Auch war die Idee die Sowjetunion von einer Agrargesellschaft in eine Industriegesellschaft zu verwandeln nicht schlecht. Aber die Umsetzung dieser Idee war wiederum schlecht da sie zu "Holodomor" und "Entkulakisierung" führte 

1
@thelasse

"Stalin (bzw. die von ihm als Oberbefehlshaber kommandierte Rote Armee) hat eine wichtige Rolle beim Sieg über Nazideutschland gespielt."

Das ist richtig.

"Er hat also den Zweiten Weltkrieg gewonnen."

Das ist falsch.

Nicht er hat den Krieg gewonnen, sondern die rote Armee gemeinsam mit alliierten Kräften.

Die wichtigste Schlüsselrolle spielte in der roten Armee Marschal Schukov. Er war ein genialer Stratege und war für den Erfolg von vielen zum Teil aussichtslosen Schlachten verantwortlich.

1
@thelasse

Dass wegen ihm der Krieg gegen Deutschland gewonnen wurde, ist eine  Legend. Die Sowjetunion hat diesen Krieg nicht wegen, sondern trotz Stalin gewonnen. Er hat durch seine Säuberungen die Rote Armee so sehr  geschwächt, dass sie bei Kriegsausbruch nur bedingt verteidigungsfähig war.  Nur ein Aspekt von vielen negativen, die seinen negativen Einfluss betreffen.

0

Историю своей страны надо знать. Имей совесть по крайней мере откровенное вранье и пропагаду не цитировать. Про миллионы и про голодомор. Стыдно не знать историю. Ты же рупор тех, кто гадит на Россию.

0

Eine Katastrophe für Russland!  Dass wegen ihm der Krieg gegen Deutschland gewonnen wurde, ist eine Legend. Die Sowjetunion hat diesen Krieg nicht wegen, sondern trotz Stalin gewonnen. Er hat durch seine Säuberungen die Rote Armee so sehr geschwächt, dass sie bei Kriegsausbruch nur bedingt verteidigungsfähig war.  Nur ein Aspekt von vielen negativen, die seinen negativen Einfluss betreffen.

Du scheinst ja den Schwachsinn zu glauben. Deswegen sei dir verziehen. aber das ist trotzdem fern jeder Realität.

Weder war es eine Katastrophe. Noch ist deine Behauptung über den 2.WK auch nur annährend als seriös zu betrachten. Aber eigtl. als revanchistische Geschichtsverdrehung. Nochmal, die hast von sowjetischer Geschichte recht wenig Ahnung. Kennst nur Schlagörter und die ohne Kontext bwz. im Kontext von Propaganda.

1
@ArjunasPfeil

Okay. Es gab keine stalinistischen Säuberungen, Stalin war ein Genie. Es war einfach Pech, dass die Deutschen, obwohl sie
schlechtere Panzer hatte (Panzer IV gegen T34), bis vor Leningrad,
Moskau und Stalingrad gekommen sind. Stalin war der größte Feldheer aller Zeiten. Das Sowjetsystem war ein Segen für die Welt und die Länder Osteuropas.

0

Stalin war ein Diktator, der Millionen Tote auf dem Gewissen hat.

Das muss man sich schon ordentlich verbiegen um etwas gutes an seiner Herrschaft zu finden.

Stimmt!

Aber eine historische Persönlichkeit nur an der Anzahl der unter seiner Herrschaft zu verzeichnenden Ermordeten festzumachen, ist eben auch schon "Verbiegung".

Siehe Dshinghis Khan, Alexander von Mazedonien, die spanische Conquista, die englischen Siedler des 17./18. Jhdt. in Nordamerika, USA in Vietnam,

...........

1
@666Phoenix

Du blendest völlig den Zeitlichen Kontext aus. Zu Stalins
Zeiten gab es die Deklaration der Menschenrechte von 1789 und deren Weiterentwicklung, politische Strömungen wie den Pazifismus, Das Rote Kreutz, den Völkerbund und so weiter. Massenmord an Menschen galt als Verbrechen zu Stalins Zeit. Zu anderen Zeiten hat
man das als eines Königs würdig angesehen, als gerechte Rache usw.

1
@Niconasbeznas

Massenmord ist Massenmord. Ob mit oder ohne Rotem Kreuz" (ohne "t") - völlig piepe! Ob eines Königs "würdig" oder nicht, ebenfalls wurscht.

1789 gab es keine "Deklaration der Menschenrechte". Es gab eine "Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte" der französischen Nationalversammlung, die oft als "erste Menschenrechtserklärung" betrachtet wird. Sie galt aber bspw. nicht für Frauen!

Es gab auch 1776 eine Unabhängigkeitserklärung in den USA...

0
@666Phoenix

Massenmord lässt sich nicht damit entschuldigen, dass er schon immer in der Geschichte der Menschheit betrieben wurde.

Ob man nun Moses heranzieht "Du sollst nicht töten" oder mit
Jesus spricht "Wer da von euch ohne Sünde ist der werfe den ersten Stein", ändert am Unrecht nichts.

Es war nicht Stalins Absicht als Samariter in der Geschichte zu erscheinen, oder sonstig für ein Charmebolzen gehalten zu werden.

0
@soisses

Personen sind im Kontext der Zeit zu beurteilen, was hätte er anders machen können, gab es alternativen, andere Ideen, andere Konzepte die zur verfügung gestanden haben. Ein Herrscher im Altertum hatte praktisch keine Wahl. Er wußte was man von ihm erwartet. Härte. Ein Stalin hätte sehr wohl eine andere Politik vertreten können. Er war es, vor dem man Angst hatte. Die Partei hätte ihm auch in eine andere Richtung, als in den Terror, folgen können. 

0
@Niconasbeznas

Das Merkmal einer jeden Dikatur ist Gewalt und Unrecht.
Seine Opfer hatten keine Wahl.

1

Wieso wird den Russen gelernt Stalin zu verehren?

Ich war vor kurzen in Moskau. Dort gab es ein Kriegs und Friedens Museum oder so. Richtig properganderhaft wurden dort Filme über den Krieg in riesigen Kuppeln projeziert. Alles sah so fanthastisch aus. Mir kam es vor wie Gehirnwäsche.

Eine Fremdenführerin hat uns eine Stadtrundfahrt durch Moskau gegeben, und uns dabei stolz erzählt, was für großartige Bauwerke Stalin hat bauen lassen. Wir erfuhren, das Schüler hier die halbe Zeit ihres gesamten Geschichtsunterrichts über die Heldentaten Stalins erfahren.

Auch in so gut wie jedem Souvinierladen gab es verschiedene Stalin Artikel zu kaufen.

Ich habe im Internet recherchiert und herausgefunden, dass Stalin 9 bis 22 Millionen Menschen auf dem gewissen hat! Während der Stalinistischen Diktatur gab es mehr Todesopfer als während des 1. Weltkriegs!

Und trotzdem ist es legal und wird einem sogar angeboten einen Massenmörder auf seinem T-shirt zu tragen?!? Wieso?

Wieso wird den Russen gelernt Stalin zu verehren?

...zur Frage

tierversuche! argumente?!

hey leute, ich bräuchte 2 argumente, entweder gegen oder für tierversuche, mir fällt nichts dazu ein, weil ich zu diesem thema überhaupt nicht informiert bin. vllt könnt ihr mir weiterhelfen...??!!!

n paar beispiele wären auch nicht schlecht:)

LG und danke im vorraus.

...zur Frage

Argumente für Russland bei der Krimkriese?

Hallo, ich muss Argumente für Russland aufstellen die dafür sprechen das die Krim Russland gehören sollte, ich finde irgendwie garkeine da ich garnicht diesen Standpunkt vertrete und deshalb nur gegenargumente finde :c

...zur Frage

Realisierung der Stalin-Note

Hey,

Kennt sich jemand von euch mit Geschichte aus? Hat jemand gute Pro- bzw. Kontra-Argumente, wenn es um die Realisierung der Stalin-Note (1. Stalin-Note vom 10. März 1952) geht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?