War Russland zwischen 1900 und 1917 reich oder arm?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Den Zaren ging es gut, der Rest hatte Dank der rückständigen Politik und der veralteten Sichtweisen von Zar Nikolaus nicht das allernötigste zur Verfügung, deswegen kam auch die Februarrevolution zustande.

siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Februarrevolution_1917

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
14.12.2015, 17:11

Den Zaren ging es gut, der Rest hatte Dank der rückständigen Politik und der veralteten Sichtweisen von Zar Nikolaus nicht das allernötigste zur Verfügung

Das ist nur wirrer Gedankensalat.

deswegen kam auch die Februarrevolution zustande

In Deutschland kam auch eine Revolution zustande. Nach deiner Logik ging es also Wilhelm gut ud das Volk hatte nicht das Allernötigste, oder?

Esistschon wesentlch komplizierter.

1

Das ist zu einfach gefragt. Das fällt zeitlich in die Regierungszeit des Nikolai II. Er hat eine verfehle Aussenpolitik betrieben, die sich letzendlich auf die Wirtschaftslage im Land ausgewirkt hat. Der Aufschwung, den sein Vater vorantrieb hat Nikolai vollkommen verspielt. Als Land war Russland zu der Zeit eins der 2 konkurierenden Weltreiche. Naürlich war Russland reich so gesehen, sehr reich sogar. Die sozialen Misstände im Land waren auch viel wenger wirtschaftlich bedingt als gerne herumposant wird, vor allem im Westen. Der Lebensstandard in Russland war zu der Zeit völlig normal. Es ist der Aufbau der Gesellschaftsstrukturen, der zu sozialen Spannungen führte was letzendlich katalysiert durch den verständlichen Whlstandsabfall bdeingt durch die von Nikolai geführten Kriege zu Revolutionen führte.

Das ist eben die markante Linie in dieser Zeit. Beteiligung Russlands an völlig unnötgen Konflikten führte zur Vernachlässigung der wirtschaftlichen Entwicklung und Abfall der Lebensqualität kntinuierlich und eben besonders stark während des 1.WK. Die Ressourcen des Landes wurden in den Materialschlachten des 1.WK verheizt.

Das führte zu dem selben Ergebnis in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kleine Oberschicht und dem Adel ging es gut, aber den Arbeiter und Bauern ging es schlecht, genau wie später unter Stalin, trotz des schönen Namens "Arbeiter- und Bauernparadies". Das Land an sich war früher wie heute reich an Rohstoffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
14.12.2015, 17:05

Ein kleine Oberschicht und dem Adel ging es gut, aber den Arbeiter und Bauern ging es schlecht,

Und in Deutschland haben natürlich die Bauern mit goldenen Löffeln gefuttert... Über Stalin hast du natürlich auch nichts ausser Stereotypen im Kopf.

0

Nachdem sie jetzt nur vom Gas leben, und früher  nicht einmal das hatten, sage ich: die Oberchicht reich, die Masse arm. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
14.12.2015, 17:07

und nochmal, wehe Deutschland mit der Bildung. Die Detschen leben wohl nur vom Bier, aber das ier haben sie ja schon lange.

0

Durschnittlich gesehn war Russland(wie heute) zwischen 1900 und 1917 arm und unterentwickelt. Allerdings gab es extrem reiche Adelige, Grossgrundbesitzer und ein paar Industrielle und Minenbesitzer. Der Zar und seine Familie waren superreich, die Masse der Bevökerung arm bis extrem arm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
14.12.2015, 16:55

Durchschnttlich gesehen ist das Bildungsniveau in Deutschland nicht besonders. Du hast so ziemlich keine Ahnung über russische Geschichte oder die Lage jetzt. Auch wenn euch eure Propaganda solche Märchen verkauft im Zeitaler des Internet ist es geradezu peinlich dise Märchen zu glauben und zu rezitieren.

3

Was möchtest Du wissen?