War Österreich ein Opfer des 2.Weltkrieges?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Oesterreicher sind mit dem Zweiten Weltkrieg gut dabei weggekommen.

Sie zahlten keine Reparationen und bekamen durch die Anerkennung der Stalinnoten ihre Einheit zurueck.

Man koennte das damit entschuldigen, Hitler hat Oesterreich wider dem Versailler Vertrag, heim ins Reich geholt und somit ist das zwangsweise passiert?

Darueber koennte auch anders gedacht werden, denn die Heilrufe in Oesterreich waren nicht leiser, gemessen an den Deutschen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Anschluss_%C3%96sterreichs

Woher ich das weiß:Recherche

Danke fuer den Stern.

0

Indirekt war Österreich ein Opfer des 2. Weltkrieges. Direkt waren sie Opfer der Hitler-Okkupation 1938. Die Massen, die Hitler 1938 auf dem Heldenplatz zujubelten, waren nur verschwindend wenige, gemessen an der Gesamtzahl der Österreicher. Auch waren wohl die meisten der Jubler Opportunisten, die immer in einer Diktatur dem starken Mann zujubeln.

Den 2. Weltkrieg bzw. die wahnsinnige Eroberungspolitik Hitlers hätte ein souveränes Österreich ganz gewiss nicht mitgemacht. Sie mussten gezwungenermaßen mitmachen, waren insoweit also auch ein Opfer von Hitler-Deutschland, indirekt.

Woher ich das weiß:Recherche
War Österreich ein Opfer des 2.Weltkrieges?

Nein.

Der Versuch Österreich als Opfer darzustellen wird unter dem Begriff "Opferthese" zusammengefasst.

Egal wie ihr es wendet: Ihr kommt da nicht mit raus :D

Darum geht es gar nicht. Mir geht es nicht darum, dass Hitler zu diesem Zeitpunkt bereits eine deutsche Staatsbürgerschaft hatte. Es geht um die Frage, was Deutschösterreicher wirklich sind? Von Deutschland als Bestandteil der deutschen Republik abgelehnt, zur selben Zeit aber nicht in der Lage die österreichische Verfassung, die Dezemberverfassung aufzulösen. Sich daher selbst als in keiner Rechtsnachfolge befindlich erklärend. Was eigentlich sind Deutschösterreicher?

0

Naja Österreich war fröhlich und wollte das Bündniss. Österreich hat ja A. H. gefeiert und ihn einfach einmaschieren lassen bzw übergab das Land an Deutschland. "Anschluss an Deutschland"

Man kann nur bedingt sagen das sie eine Opferrolle haben.

0
@Burak35

Die Frage müsste weiter ausgeholt werden. Hitler war ein Vertreter der Mannschaft die am 11.11.1918 in Schönbrunn einmarschierte und den Kaiser zum Regierungsbeteiligungsverzicht nötigte. Am 12.11.1918 aber die Dezemberverfassung aus Gründen der Weigerung des Herrenhauses nicht auflösen konnte. Versuchte Österreich mit dem Deutschösterreich Gesetz an die deutsche Republik anzuhängen. Bei Deutschland aber ebenso auf Granit bis. Daher am 12.10.1919 mit dem Staatsgründungsgesetz erklärt nicht zu Deutschland zu gehören, aber auch in keinerlei Rechtsnachfolge Österreichs zu stehen. Sprich: Hitler war weder Österreicher noch Deutscher sondern Deutschösterreicher. Die Frage ist daher: Was war mit Österreich?

0
@HKDornbusch

Ja darauf kann man natürlich noch viel tiefer eingehen da gibt es soviel Geschichte und Material, das müsste man mal richtig recherchieren

1
@Burak35

Mich würde zum Beispiel interessen: Karl I. hatte am 11.11.1918 auf die Regierungsbeteiligung verzichtet. Persönlich. Sonst hätte er nicht ins Exil gehen brauchen. Otto von Habsburg 1965 nicht auf den Thron für seine gesamte Familie verzichten müssen. 1938 war Otto als Kaiseranwärter nicht als Kaiser, dass Herrenhaus hatte man ja am 12.11.1918 wild aufgelöst, noch aktiv.

Otto aber hat Widerstand geleistet. Und das beweist, dass er auf dem Steckbrief landete.

https://www.diepresse.com/678534/otto-von-adolf-hitler-steckbrieflich-gesucht

Zweifelsfrei existieren da in den Jahren 1938 bis 1945 drei Staaten: Österreich, Deutschland und Deutschösterreich.

Sonst hätte 1965 niemand auf einen Thron verzichten können.

0
@HKDornbusch

Ja da ist schon was wahres dran, zugegeben auch sehr interessant! Wer weiß was da damals wohl in Wirklichkeit abgelaufen ist, würde mich auch interessieren

1

Nein, aber aktiv hatten sie viel zu wenig Mittel um diesen Wahnsinn zu organisieren (wenn sie es gewollt hätten).

Was möchtest Du wissen?