War meine Entscheidung richtig oder sollte ich es das nächste Mal wagen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Also ich weiß ja nicht, wieso ihr euch nicht auf die Pferde setzen dürft oder was so gefährlich am Reiten ohne Sattel sein soll, aber wenn die Besitzerin es euch ausdrücklich untersagt hat, dann solltet ihr euch daran halten! Also war dein Verhalten mehr als richtig und deine Freundin verhält sich dreist. Wenn ihr schon euch um die Tiere kümmern dürft ohne zu bezahlen, sollte sie auch die Regeln akzeptieren. Und dich zu irgendetwas drängen ist auch nicht gerade nett.. naja, hör jedenfalls weiterhin auf deinen Verstand. Das ist schon gut so!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich jemanden erwischen würde der sich ungefragt mit diesem "Zaum" auf mein Pferd hockt und einfach losjuckelt, der würde schneller vom Hof fliegen als er "aber" sagen kann. Und alles und jeder, der dazu gehört gleich mit. 

Ihr habt nicht ungefragt auf irgendwelchen Pferden rumzureiten. Ihr wisst nicht wie sie reagieren, es ist keiner da der aufpasst und wenn was passiert zahlt keine Versicherung. Ich würde mich mal ganz schnell von dieser "abf" verabschieden, sie ist verantwortungslos und sinnt nicht danach wie es dir geht und was du denkst, sondern nur danach irgendwas "ganz cooles" zu tun. Mit solchen Leuten hast du auf Dauer nur Ärger, denn auch wenn du gar nicht reitest : Mitgefangen, mitgehangen. Du würdest bei mir ebenso vom Hof fliegen wie das andere Mädchen. 

Du hast richtig gehandelt, sowas macht man nicht und es ist gefährlich. Denk bitte nicht mal im Traum daran so einen Sch*** zu machen. Es ist für dich und das Pferd sehr gefährlich. Und deiner Freundin darfst du auch mal den Marsch blasen, sowas geht nicht. Unverantwortlich in jedem Sinne! Nimm sie künftig nicht mehr mit zum Stall, sojemand hat nichts am Pferd zu suchen. Pferd bedeutet Verantwortung und dafür ist sie wohl noch zu dumm. Solange es nicht dein Pferd ist hast du zu fragen ob du etwas tun oder lassen darfst. 

Und den Satz "wir machen jetzt was, was du nicht mehr vergisst" hört man auch immer wenn "gute Freunde" einem Drogen andrehen wollen. Das ist auch "ein ganz tolles, voll cooles Erlebnis". Und wenn dir das dein Freund sagt weil er ohne Kondom will, dann sag auch - um Himmelswillen - nein! Bei solchen Sprüchen rollen sich mir schon die Zehennägel auf. Wenn jemand das zu dir sagt, schau dass du zu dieser Person so viel Abstand bekommst wie möglich. Der Spaß beim "nie vergessbaren" Ladendiebstahl kann nämlich durchaus in die Hose gehen. Und nein, ich übertreibe da kein Stück. Kenne selbst Leute die sich einfach an keine Regel halten können und verantwortungslos sind und die sind für ihre "nicht mehr vergessbaren" Aktionen vor Gericht gekommen. Also hüte dich! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Baroque
30.01.2016, 13:11

Genau dieses.

Bei mir würde man nach so einem Vertrauensbruch auch fristlos rausfliegen.

3
Kommentar von little0cookie
30.01.2016, 23:25

Super Antwort! Nicht nur auf diese Frage, sondern in Bezug aufs gesamte Leben :-)

1

Du hast völlig richtig gehandelt. Fragt zuerst, da es nicht eure Pferde sind und ihr auch noch gar nicht volljährig seid. Zudem ist es unter 18 nur mit Erlaubnis der Eltern erlaubt ohne Helm zu reiten. Zudem zahlt keine Versicherung wenn ihr ohne Sattel, Trense und Helm reitet. Ihr habe keine Kontrolle über das Pferd, sollte etwas passieren.  
LG Isi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das hat überhaupt nichts mit trauen oder nicht trauen zu tun, sondern mit Anstand, Respekt und Verantwortungsbewusstsein. Das ist doch keine blöde Mutprobe! Ihr hattet die klare Anweisung euch nicht auf die Pfrde zu setzen, wie kommt man dann auf die Idee ob das eine Frage von "trauen" oder "nicht trauen" ist. Wenn deine "Freundin" das nächste mal auf so eine hirnrissige Idee kommt, nimmst du deinen Zossen und gehst wieder weg.

Mein RL hätte uns hochkant vom Hof geschmissen, wenn sich das einer getraut hätte und meine RB wäre die längste Zeit meine RB gewesen, wenn sie sich trotz eines bestehenden Verbotes ohne Sattel, vernünftigen Zaum und ohne Helm auf MEIN Pferd gesetzt hätte.

Das sind nicht eure Pferde, das ist nicht euer Hof, es ist nicht eure Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

LASS ES!

1. Ihr seid nicht versichert wenn was passiert.

2. Wer sagt euch, dass der Pferdepfleger das überhaupt entscheiden darf, dass ihr mit den Tieren rummachen dürft...ICH als Stallchef würde so ne Type stante pede fristlos feuern! Denn der Pfleger haftet nicht... sehr wohl aber der Stall- und der Pferdebesitzer!

3. Als Pferdebesi würde ich SOFORT den Stall wechseln, wenn da der angestellte Pfleger irgendwelchen Schrazen erlaubt, mit MEINEM Pferd "Bodenarbeit" zu machen oder gar ohne Helm Ausrüstung und Aufsicht drauf rum zu hoppeln!

4. IHR könnt gar nicht einschätzen, was man mit den einzelnen Tieren machen kann. Nachher erwischt ihr einen rekonvaleszenten oder ein noch nicht eingerittenes Jungtier, die (noch) gar nicht geritten werden DÜRFEN und hoppelt die richtig kaputt! Viel Spass, wenn dann die Schadenersatzforderungen ins Haus flattern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von little0cookie
30.01.2016, 23:28

Huch, ich bin anhand der Frage schon davon ausgegangen, dass das Schulpferde o. ä. waren... Aber stimmt, könnten ja auch Privatpferde sein. Ich würde diesen Pferdepfleger einen deftigen Tritt in den Hintern verpassen und sofort meine Sachen packen...

0

Das war auf jeden Fall richtig!
Generell setzt man sich nicht einfach so ohne Sattel auf mehr oder weniger fremde Pferde/Ponys. Ihr kennt wahrscheinlich auch nicht alle "Macken" die die Ponys haben (Ängste, etc.) und somit wäre es sehr unverantwortlich sich einfach draufzusetzten.
Übrigens: ich hab seit einem Jahr eine RB (1x die Woche) und saß  auch noch nie ohne Sattel auf ihm. Denn 1.ist es nicht besonders gut für den Rücken (soweit ich weiß) und 2. traue ich mir auch nach einem Jahr noch nicht zu ihn in jeder Situation einschätzen zu können und wenn es um Tiere geht gehe ich nicht gerne Risiken ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Idee deiner Freundin ist ziemlich Dumm und zeugt davon das sie total kindisch und unreif ist. Ihr bekommt einen Vertrauensvorschuss und dürft euch um die Pferde kümmern und sie will das gleich mal ausnutzen. Was denkt sie was passiert wenn euch jemand erwischt oder noch schlimmer wenn etwas passiert? Dann ist die Hölle los. Der Besitzer sagt nicht ohne Grund, das es gefährlich ist. Pferde sind Fluchttiere, auch das coolste Pony erschreckt sich mal. Und jetzt stell dir vor ihr sitzt da drauf, ohne Sattel und Helm. Wenn es blöd läuft fliegt ihr runter und knallt mit dem Kopf i wo dagegen? Das kann wirklich übel Enden. Lass dich auf so etwas, einfach nicht ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hätte ich Euch erwischt, hättet Ihr Hausverbot bekommen !!!

Was sie tat ist unverantwortlich!!! s.o. und Dich noch mit reinzuziehen ist KEIN Freundschaftsdienst, denn ihr werdet dann beide rausfliegen !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein,schließlich gehören euch die Pferde nicht.Wenn etwas passiert dann ist die Besitzerin schuld.haben die ponys keine sättel?Wie gut reitet ihr denn?Dann fragt die besitzerin mal ob ihr unter ihrer Aufsicht mit Sattel reiten dürft.Aber heimlich ist nicht gut.

Vg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es lieber. Ihr scheint geistig noch nicht sehr reif. Es kann nicht nur euch etwas passieren, sondern auch den Ponys. Stell mal vor es wäre dein Pony und Fremde Kinder machen irgendwelchen Shit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast heute alles richtig gemacht. Respekt! Mache es in Zukunft weiterhin so und stehe dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?