War Martin Luther ein Held?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Er hat die Bibel auf Deutsch übersetzt das ist im Sinne des Betrachters

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt, das kann man von beiden Seiten betrachten

1. ja er war ein Held für die christen damals, die arm wurden durch die ablassbriefe und ist heute sozusgen auch noch ein "Held" für die evangelische Kirche. Denn ohne ihn würde es wahrscheinlich keine ev. Kirche geben.

2. schau mal auf dieser Seite vorbei http://www.welt.de/kultur/article126395361/Neuneinhalb-Thesen-gegen-Martin-Luther.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja denn mit ihm hat die Reform angefangen. Er hat die Bibel ins deutsche übersetzt und so konnte die Kirche keine weiteren Gelder von den einfachen Bauern einziehen wie beispielsweise mit den Ablassbriefen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die wichtigste Frage, die sich stellt: was ist denn ein "Held", wie definiert man ihn?

Jedenfalls war Luther wissenschaftlich gebildet, ein scharfsinniger Denker, gläubig  -  und auch ein wenig starrsinnig.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf der einen Seite hat er zwar die Reformation eingeleitet, was ihn für manche zum Helden macht. Auch weil er die Bibel ins deutsche übersetzt hat.

In Kirchenkreisen wurde er aber dafür gehasst und verfolgt. Die sind beim Heldentum ganz anderer Meinung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Anbringen seiner 95 Thesen an der Schloßtür von Wittenberg gegen die katholische Kirche war er bestimmt ein Held.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?