War Marcus Brutus ein Bewunderer von Caesar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Er hat des öfteren seine Meinung geändert. (s.Wikipedia)

Strebte Cäsar etwa die Königswürde an? Er selbst bestritt das vehement. Aber all die Statuen, der religiöse Kult, den er um sich verbreitete: Wohin sollte das führen? In den Gottesstaat? Es fand sich eine Gruppe von Senatoren, die das nicht hinnehmen wollte. In ihrem Zentrum: Gaius Cassius Longinus und Marcus Iunius Brutus.

War Letzterer Cäsars Sohn? Schon diese Vermutung gehört in den Bereich der Legende. Sein Vater war ein Militärtribun gleichen Namens. Brutus gesellte sich zur Gruppe der Verschwörer, weil er sich die alte Republik zurücksehnte. Man war sich einig: Cäsar, diesen Tyrannen, musste man loswerden. Die Iden des März (damals ein Tag Mitte des Monats) waren gekommen.

http://www.welt.de/kultur/history/article12931030/Kein-Sohn-Brutus-Caesar-starb-ohne-letzte-Worte.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
14.11.2015, 12:55

Das mit dem Sohn wurde offenbar falsch interpretiert. Caesar war für Brutus "wie ein Vater" und umgekehrt war Brutus wie ein Sohn für Caesar. 

1

Ich würde schon sagen ja er war ja schließlich auch sein Stiefsohn und war eifersüchtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
14.11.2015, 12:13

Warum war er dann an Caesar's Ermordung beteiligt ?!

0
Kommentar von kinglui920
14.11.2015, 13:39

Weil er eifersüchtig war und selbst an die Macht wollte

0

Brutus war der Sohn Caesars

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?