War man damals im 3. Reich auch ein 'verrückter Verschwörungstheoretiker', wenn man die Leute über die Gräueltaten in den Konzentrationslagern aufklären wollte?

26 Antworten

Über die Konzentrationslager war die Bevölkerung durchaus informiert. Das war kein Geheimnis. Und das Regime hatte auch ein Interesse daran, daß die Bevölkerung Bescheid wußte. Das war Teil der Einschüchterungsstrategie.

Was hingegen strengster Geheimhaltung unterlag, waren die Vernichtungslager. Die hatte man auch bewußt außerhalb des Altreiches errichtet.

Nicht völlig geheimhalten konnte man die Massenerschießungen im Osten durch die Einsatzgruppen der SiPo und des SD unmittelbar hinter der Front. Davon erzählten Soldaten auf Heimaturlaub.

Den Begriff "Verschwörungstheorie" gab es damals noch nicht. Der wurde erst ab 1963 nach dem Kennedy-Attentat durch die CIA verwendet, um die Kritik an der Warren-Kommision zu delegitimieren.

Den Begriff "Verschwörungstheorie" gab es damals noch nicht.

Den Begriff gab es schon im 19. Jahrhundert.


Der Historiker Allen Johnson verwendete den Begriff 1909. Eine erste Benutzung für conspiracy theory ist für das Jahr 1870 belegt[12] und der deutschsrachige Begriff "Verschwörungstheorie" wurde ebenfalls 1870 verwendet.[

https://www.psiram.com/de/index.php/Verschw%C3%B6rungstheorie#Herkunft\_des\_Begriffs\_Verschw.C3.B6rungstheorie\_.2F\_conspiracy\_theory

1
@PatrickLassan

Danke für den Hinweis. Aber er ist im Grunde Erbsenzählerei.

Einzelne Menschen werden ihn wohl vorher verwendet haben. Zum Kampfbegriff im Rahmen der psychologischen Kriegführung wurde er allerdings erst nach dem Kennedy-Mord. Und 1933 bis 1945 war es in der Bevölkerung garantiert kein gängiger Begriff.

"Dennoch gab es in diesen Jahren einen deutlichen Wandel: Etwa seit Anfang der 1960er Jahre vertritt die amerikanische Regierung keine Verschwörungstheorien mehr.[83] Im Gegenteil, sie nutzt den Begriff, um ihr unwillkommenes, heterodoxes Wissen zu delegitimieren. 1967 griff sie zum ersten Mal zu diesem Mittel, als die CIA versuchte, die durch Flüsterpropaganda um sich greifende Kritik am Bericht der Warren-Kommission, die Lee Harvey Oswald als den alleinigen Mörder Kennedys namhaft gemacht hatte, als unglaubwürdig hinzustellen.[84]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%B6rungstheorie

5
@Hegemon

Es geht nicht darum, ob der Begriff zur Zeit des Dritten Reichs allgemein gebräuchlich war, sondern um die Behauptung, dass dieser Begriff von der CIA erst erfunden wurde, und das ist nun mal unzutreffend.

0
@PatrickLassan

Ich sag's ja, Du betreibst Erbsenzählerei. Du wirst schon wissen, warum Du das nötig hast.

4

Wenn der letzte Stellvertreter Hitlers,  Doenitz, den Holocaust in Nuernberg leugnete (er hat es nicht gewusst, sagte er).

Diese hartnaeckige Luege, vertreten von solch einer Nazigroesse, sagt doch alles aus. Wer hier als Buerger aufgemuckt haette, in einer Form der Aufklaerung, der haette den naechsten Tag nicht ueberlebt.

Das Abhoeren von Radio LONDON, wurde schon mit dem Tode bestraft.

Also, zu Adolfs-Zeiten in Oppositon zu gehen, war eine lebensgefaehrliche Angelegenheit und in DE somit nur unter Todesverachtung moeglich. 

Obwohl alle wussten, dass Juden, Homosexuelle, Kommunisten und alle, die ein Dorn im Auge des Naziregimes waren (oder gar Widerständler!!!) in den Konzentrationslagern gequält und ausgebeutet wurden, war lange nicht klar, dass sie verhungerten oder vergast wurden. DAS kam erst sehr spät raus.

Und nun? Was hätten meine Grosseltern, damals 23 und 24 Jahre jung, tun sollen? Es war nämlich ebenfalls klar, dass sie dann selbst dahin gewandert wären.

Haben sie mir selbst erzählt, da sie glücklicherweise 86 und 92 Jahre alt wurden.

Mich wundert eher, dass es überhaupt Menschen gab, die Widerstand und sogar Attentate organisierten, wie die "Weisse Rose", deren Mitglieder alle erschossen wurden, oder der  unglückliche Graf.

Also nix mit "Verschwörungstheorie". Jeder wusste Bescheid, aber alle mussten die Klappe halten. Und "das mit den Juden" fanden alle mindestens seltsam (ausser den überzeugten Nazis, aber davon gab es nur sehr wenige), eher zum K****und/oder zum Heulen.

vergast wurden. DAS kam erst sehr spät raus.

Weil es ein Hoax ist, die Tür der angeblichen Gaskammer bestand aus Holz. Echte Gaskammern, wie diejenigen in Amerika und Nordkorea bestehen aus Stahltüren.

Die Gaskammer-Propaganda ist psychologische Kriegsführung.

0

1 Weltkrieg wie kamm es dazu?

Hallo ich Frage mich wie kamm es eigentlich zum 1 Weltkrieg wer hat damals anfangen was war die Ursache dafür und meint ihr es wird irgendwann noch einen 3 Weltkrieg kommen ? Bitte sagt mir eure Meinung dazu

...zur Frage

Hätte Trump die 9/11-Theorie nicht bestätigt, wenn sie wahr ist?

Letzt habe ich mich mit Freunden über die Verschwörungstheorie unterhalten, dass 9/11 von den USA selbst inszeniert worden sein soll. Dabei hat einer von uns gesagt, dass der größte Beweis gegen diese Theorie sei, dass Donald Trump, der selbst jahrelang Verfechter dieser Theorie war, nichts mehr dazu gesagt hat, obwohl er als Präsident doch Einblick in sämtliche Unterlagen hat. Hätte er es nicht direkt der Öffentlichkeit Bescheid gegeben wenn er herausgefunden hätte, dass 9/11 inszeniert war? Wisst ihr, was Verschwörungstheoretiker dazu sagen? Oder falls ihr an die Theorie glaubt, was eure Argumente dafür sind, dass er nichts gesagt hat? Freue mich auf Antworten Liebe Grüße

...zur Frage

Stimmt es das die Freimaurer diese Welt beherrschen?

Stimmt es das die Illuminaten und oder die Freimaurer diese Welt beherrschen? Ganz an der Spitze steht Luzifer der Herrscher dieser Welt, Das behaupten zumindest manche Verschwörungstheoretiker. Aber stimmt das wirklich? Sind die Freimaurer/Illuminaten Satanisten, bzw. Luziferianisten? Oder ist das völliger Schwachsinn? Warum kommen Verschwörungstheorien eigentlich oft von Christen? Oder ist das die Wahrheit?

...zur Frage

Was haltet ihr von dem lied “Nate57 Fi** die welt“?

https://youtu.be/VzgpNXU8qgM

Ernst gemeinte Frage.

Danke für alle Ernst gemeinten antworten.

...zur Frage

Wiener wirre wer kennt sie noch?

Wer kennt hier noch die Wirrgeschichte von Wien?

Ich möchte sie gerne aufdecken, was sagt ihr dazu, habt ihr Tipps und Tricks OHNE nach Wien fahren zu müssen (kein Geld -.-) ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?