War Luther fett?

9 Antworten

Als Luther noch ein braver Mönch war, hielt er sehr viel von Askese und er war sogar bei einer Delegation dabei, die in Rom, für eine strengere Auslegung der Ordensregeln der Augustiner plädierte.

Später, nach der Heirat mit einer Nonne war es mit der Askese vorbei und  die Gewichtszunahme war nicht mehr aufzuhalten.

Er schimpfte zwar weiterhin über die verfetteten "Papstisten" , aber selber war kein bisschen "schlanker".

In seinen Abbildungen sieht es zumindest so aus und auch einen Bauchansatz von der Bierbrauerei kann sehr gut hinkommen.

Allerdings war es in alten Zeiten auch nichts ungewöhnliches, dass als Ersatz für einen Bauch ein Kissen hinhalten mußte, da es als reich und schick galt und somit gesellschaftliches Ansehen.

So haben die Männer dann auch nachgeholfen.

Sehr wahrscheinlich.
Im Hause Luther wurde gut gekocht. Man hatte ja auch ständig Gäste. Für Sport und Bewegung hatte er keine Zeit.
Abbildungen zeigen ihn durchgehend ziemlich feist im Gesicht und auch sonst korpulent. Dann wird es auch so gewesen sein.


Was möchtest Du wissen?