War Leonardo Da Vinci auch Philosoph?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Leonardos Bewunderer Franz I. von Frankreich ernannte ihn zum "Ersten Maler und Ingenieur und Architekten des Königs" und überließ ihm einen Herrensitz bei seinem Schloss in Amboise an der Loire, in dem er bis zu seinem Tod im Mai 1519 lebte. Der junge König fand "großen Gefallen" daran, Leonardo "konversieren zu hören" und schätzte ihn als "großen Philosophen".

Das war denn doch übertrieben. Bewundernswert aber ist und bleibt Leonardos Blick auf die Welt. "Er lebt nicht im autoritären Totalwissen", hat der Philosoph Karl Jaspers über ihn geschrieben, "sondern im fragenden und findenden Voranschreiten."

http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelgeschichte/d-67068922.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?