War Krankenhaus der richtige Schritt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast einen ersten Riesenschriftt gemacht, gratuliere. Daß die nächsten Steps nicht alles Friede, Freude und Eierkuchen sein werden, weißt Du selbst. Ganz bestimmt wird es Phasen geben, in denen Du wünscht, nie geboren  oder in die Klinik gegangen zu sein, aber da mußt Du jetzt einfach durch.

Du stehst am Anfang eines zugegebenermaßen schweren Lebens, denn denjenigen Klick, und die Bulimie ist weg, hat man noch nicht gefunden. Du mußt laso tägöich gegen Deine Erkrankung ankämpfen. Daß es Dir jetzt besser geht ist völlig normal, Du hast Zuckerlösungen und Meineralstoffe intus, die sagen Deinen Zellen, es sei alles ok, aber wehe, wenn Du wieder Zuhause wärst. Tu Dir das doch bitte nicht an.

Ich habe keine Bulimie, bin aber ein Mensch, der schon sehr oft im Krankenhaus war und auch immer wieder auf eigene Verantwortung nach Hause gegangen ist, weil mir alles tierisch auf den Wecker ging undich der allerletzte Patient bin Ich sage denen schon immer, ich würde die Station übernehmen oider eine Achterbahn draus machen. Manchmal muß man aber durch, und glaub mir, hier auf der Erde ist es immer noch besser, als im Himmel (weil es dort wahrscheinlich ziemich langweilig ist  ewig das Harfenspielen oder Flügel schlackern der Engel) oder in der Hölle (d mußt Du dauernd Kohlen nachschieben und Dich mit dem Kerl mit dem Dreizack herumärgern).

Es zeugt von Charakter, sein Leben in die Hand und in den Griff zu bekommen, ich bin sicher, Du schaffst das.. Alles Liebe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alica04 14.01.2016, 19:37

Ein schöner Kommentar, vielr

0

Bleib. Du hast keinen Fehler begannen, was du brauchst ist ernst zu nehmende Hilfe. Hör auf das was die Ärzte sagen, tue das gegenteil von dem was du machen willst. Warst du schon mal bei einem Psychologen oder etwas in der Richtung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Alica04 14.01.2016, 04:30

Danke :)

Mit 13 ging es das erste mal in die KJP und seitdem habe ich nur zwischen stationärer und ambulanter Behandlung gewechselt und daher einen hohen Verschleiß an allen arztformen abgeliefert 😂😂 nee im Ernst, ich hab so viel durch dass sich in Deutschland Kliniken anrufen und vor mir warnen :(

1
ATaleofMonsters 14.01.2016, 04:33
@Alica04

Habt ihr denn jemals einen Grund für deine Essstörung gefunden? Irgendwas psychisches, Trauma, Unfall, irgendwas mit dem du dich konfrontieren solltest?

1
MLIOBA 14.01.2016, 05:20
@Alica04

behalt die hoffnung...!!irgendwo ist bestimmt doch noch ein guter arzt /ärztin die dir helfen können! 

1

Ich finde deinen Entschluss gut 😊das hätte sich bestimmt nicht jeder getraut einfach in die Klinik zu gehen und sagen :hier bin ich und ich brauche dringend Hilfe ☺gute Nacht Schlaf gut 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ersten Versorgung und aufpäppelung. Ich hab Angst zu voreilig gewesen zu sein, meine Beziehungen umsonst geschrottet habe, aber die Lügen waren ja auch kein Leben mehr...

Ach keine Ahnung , falls sich jmd das antut hier, großen Dank!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?