War Jesus wirklich Jesus oder einfach nur ein Scharlatan?

11 Antworten

Nach meiner festen Überzeugung war Jesus genau das, was er behauptet hat, zu sein: Gottes Sohn und damit Gott selbst, der Mensch wurde, um am Kreuz zur Vergebung unserer Sünden zu sterben, damit alle gerettet werden können, die an ihn glauben und um Vergebung ihrer Schuld bitten.

Ungefähr 400 Jahre vor Christi Geburt war das AT abgeschlossen. Darin finden sich über 300 prophetische Voraussagen auf Jesus Christus, den jüdischen „Messias“, die sich ausnahmslos im Leben Jesu erfüllten, z. B.:

  • Die Jungfrauengeburt: Jesaja 7,14; Matth. 1,18-25
  • Geburtsort Bethlehem: Micha 5,1; Matth. 2,1
  • Wegbereiter Johannes der Täufer: Jesaja 40,3; Matth. 3,1-3
  • Verrat für 30 Silberlinge: Sach. 11,12; Matth. 26,15
  • Verräterlohn für den Töpferacker: Sach. 11,13; Matth. 27,5-7
  • Anspeien Jesu: Jesaja 50,6; Matth. 27,30
  • Von seinem Volk abgelehnt: Jesaja 53,3; Markus 15,14
  • Hände und Füße durchbohrt: Psalm 22,17; Joh. 19,18.37
  • Los über sein Gewand: Psalm 22,19; Joh. 19,24
  • Galle und Essig zu trinken: Psalm 69,22; Matth. 27,34
  • Kein Bein zerbrochen: Psalm 34,21; Joh. 19,33
  • In die Seite gestochen: Sach. 12,10; Joh. 19,34
  • Grab bei Gottlosen und Reichen: Jesaja 53,9; Matth. 27,55-60

Schon die Wahrscheinlichkeit, dass nur diese 13 Prophetien sich im Leben eines einzigen Mannes erfüllen, ist astronomisch klein. Aber es gibt ja weit mehr Voraussagen auf Christus, allein etwa 50 Hauptprophetien! Wie kann es geschehen, dass 500-1000 Jahre alte Voraussagen so genau eintreffen?

Wer mag da noch an "Zufall" glauben?! Ich auf jeden Fall nicht - ich glaube lieber an Jesus Christus!

Wenn man davon ausgeht dass es einen Wanderprediger/Endzeitprophet gab welcher Jesus genannt wurde dann war er wahrscheinlich kein Scharlatan sondern einfach ein Mensch welcher buddhistische und moralische Weisheiten verkündete und sich gegen die jüdische  "Elite" auflehnte, mit den Worten und dem Gottesglauben seiner Zeit... 

Die Jungfrauengeburt,3 Könige und Wunder sowie die 12 Jünger sind offensichtliche Mythen welche ihm nach seinem Tode "angedichtet" wurden um seiner Geschichte mehr "Gewicht" zu geben - Alle diese Mythen waren auch in anderen Religionen schon bekannt..Und gnostische Evangelien erzählen auch verschiedene Varianten bis zu Wundern in Jesus Kindheit..

Die Kreuzigung und Auferstehung waren schon immer umstritten. Paulus der Römer brachte all die diversen christlichen Gemeinde rund ums Mittelmeer dazu eine "einheitliche" Geschichte zu erzählen...

Also wenn man jemand einen Scharlatan nennen kann (Als Atheist oder Agnostiker) - dann Paulus.

Für seine Anhänger war/ist er quasi ein Held, für seine Gegner ein Scharlatan.

Wobei seine Gegner nicht gegen ihn sind, weil er ein Scharlatan sein soll, sondern weil er gegen ihre Boshaftigkeit (also ihre Scharlatanerie) war. Deshalb bezeichnen sie ihn als Scharlatan.

Ist in etwa so wie heutzutage mit diesem Snowden: für die, die er bloßgestellt hat ist er ein Scharlatan/Krimineller, für alle anderen ein mutiger Mann, der sich gegen Böses auflehnt.

Du siehst: es hängt davon ab, aus welcher Perspektive man beurteilt.

warehouse14

Kann mir jemand erklären wie die Dreieinigkeit gemeint ist?

Im christlichen Glauben gibt es Gott Vater, Gott Sohn und Gott heiliger Geist. Dass Gott Vater und heiliger Geist ist verstehe ich noch, aber wie kann Jesus auch Gott sein, obwohl er der Sohn ist ? Er betet ja zu Gott, es wird auch gesagt, dass er zur Rechten von Gott sitzt und er weiß nicht wann die Welt untergeht. Ist Jesus Gott? Kann man zu Jesus beten oder sollte man nur durch Jesus beten? Und steht in der Bibel etwas von der Dreieinigkeit? Und falls Jesus nicht Gott ist, ist er dann ein zweiter Gott, weil er kann ja auch zu ziemlich alles?

Ich bin eigentlich schon immer Christ gewesen, aber ich zweifel oft, da viele Sachen keinen Sinn ergeben. Wie z.B. dass es eine Sünde ist schwul zu sein, aber Menschen werden ja schwul geboren. Ich weiß auch nicht.

...zur Frage

Jesus nachfolgen bedeutet dass Leiden?

Ja meine frage ist wenn man Jesus nachfolgt muss man hier in Deutschland eigentlich leiden? Muss man jeden Menschen vom Evangelium erzählen? Auf alles verzichten? Wirklich so sein wie Jesus? Ist man dann fröhlich oder traurig? Wie ist es generell ein Nachfolger zu sein?

...zur Frage

Gibt es Gott wirklich und gab es Jesus auch wirklich?

...zur Frage

Ist Jesus wirklich Gott?

Unsere Religionslehrerin ist Schwester, sie hat heute gemeint das Jesus Gott ist. Bisher dachte ich immer, das Jesus und Gott 2 verscheidene Personen sind, ich dachte Jesus ist der Sohn Gottes?!?! Ich bin total verwirrt....

...zur Frage

hey,was heißt es egt,jesus nachzufolgen..dass man bereit ist für jesus zu sterben..... oder dass man tut was jesus von einem will?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?