War James Potter wirklich ein Schwein?

5 Antworten

Soweit ich weiß hat sich James für Lily bemüht ein besserer Mensch zu sein. Auch in den Filmen haben ja Remus und Sirius bereits angesprochen, dass sie für jeden immer da war und somit kann man annehmen, dass sie auch auf die ganze "Gang" einen positiven Einfluss hatte. Snape hingegen ist auf den falschen Pfad geraten. Wie man die Situation betrachtet ist jedem selbst überlassen. Für mich ist es trotzdem unfair gegenüber Severus, weil er nur wegen dem Druck und dem Hass der anderen so geworden ist und so ein depressives, schmerzhaftes Verhalten zu unterdrücken bzw. zu ändern ist einfach schwieriger als nicht mehr asozial zu sein wie James.

Natürlich war er nicht wirklich ein Schwein; James Potter war ein Mensch.

Snape meinte das als Beleidigung, da James Potter und seine Gruppe ihn ständig gehänselt und runtergemacht haben und er dann schlussendlich sogar Lili "weggenommen" hat.

Ob das wirklich stimmte oder nicht, können wir ja nicht sagen. Manche Menschen mochten ihn, andere hassten ihn.

Nein, er war ein Zauberer und somit ein Mensch.

Ja, weil Harrys Vater Snape damals in der Schule gemobbt hat. Snape hat das als Schimpfwort gemeint!

Nicht nur aber schon auch... ?

Was möchtest Du wissen?