War ich echt im Unrecht?

7 Antworten

Nein.

Vor allem ist denen anscheinend egal, was die Geräte davon halten, plötzlich woanders zu stehen.

Diskussion völlig unnötig. Beide Anordnungen sind so wie Ich das verstanden habe nicht das was man Sinn nennen kann.

Aber es stand einfach schon immer so. Deswegen gehört das so nebeneinander. Ich verstehe nicht, warum die das nicht einfach wieder normal hinstellen könnten.

0
@Fipsixd

Zeiten ändern sich. Also wenn das dein einziges Problem in deinem Leben ist, Glückwunsch. Der Brotkasten gehöhrt Neben die Brotschneidemaschine , da liegst du schonmal falsch.

4

Ja, warst du. Es gibt keine naturgegebene Ordnung in der Küche, es obliegt dem Menschen, dort eine Ordnung zu schaffen. Deine Mutter hat sich halt eine neue Ordnung überlegt. Streit deswegen anzufangen war unrecht, und wenn du als Argument nur "Das muss aber" hattest, dann warst du umso mehr im Unrecht.

Aber es stand schon immer so da. Warum muss man denn alles umstellen. Es gehört einfach so und ich will nicht, dass die Küche verändert wird.

0
@Fipsixd

Dinge verändern sich, das ist das Leben. Und viele Menschen mögen Veränderung. Vielleicht war deine Mutter schon länger genervt von der bisherigen Aufstellung. Und nein, es gehört nicht so.

3
@Mugua

Ich weiss nicht, wie andere Menschen ihre Küche einrichten, aber es gehört bei mir so. Sie kann nicht einfach irgendwas verändern und dann sagen, daß wäre doch egal. Alles hat seinen Platz und es soll sich nicht verändern

0
@Fipsixd

tja dann wirst du im Leben aber später mal Probleme haben. Es ändert sich immer wieder was und man muss darauf reagieren. Du machst schon ein Theater weil in der Küche was anders ist - was machst du wenn die ein neues Auto kaufen weil das alte Kaputt ist? Fährst du da nie mit weil es ja ein neues ist und du willst das alte zurück?

Daneben ist es ihre Küche - sie dürfen damit machen was sie wollen. in deiner eigenen Wohnung kannst du darauf bestehen dass keiner was umräumt - aber das ist eben nicht deine Wohnung

1
@Mugua

Meine, die von meinem Vater und zum Teil ihre. Wir alle benutzen sie und mein Vater bezahlt dafür. Ich koch mir mein Essen regelmäßig auch selbst, bzw koche manchmal für alle. Und mittlerweile ist auch alles ok.

0
@Fipsixd
Meine, die von meinem Vater und zum Teil ihre

also du hast 1/3 des Kaufpreises bezahlt?

Wir alle benutzen sie und mein Vater bezahlt dafür

Nu weil ich etwas benutze gehört es mir nicht automatisch. Wenn ich ein Buch aus der Bibliothek ausborge dann benutze ich es auch - es gehört mir aber nicht automatisch

Dir würde ich dann lieber zur Sicherheit nie mein Auto borgen... denn dann behauptest du ja da evt auch dass das dir gehört, weil du es auch benutzt....

0
@dancefloor55

Das Auto, das meine Mutter fährt wurde von mir finanziert. 🤷🏼

0

Gibt keinen offensichtlichen Grund, warum deine Anordnung die beste sein sollte.

Aber es war einfach schon immer so. Ich verstehe nicht warum sie es nicht einfach wieder so hinstellen können, wie es war.

0
@Fipsixd

Weil sie mal eine andere Anordnung ausprobieren möchten. Deine Mutter wird ihre Gründe gesehen haben.

2
@Florendil

Aber das ist doch viel zu umständlich. Ich möchte nicht, dass sie die Küche verändert. Diese Dinge gehören nebeneinander.

0
@Fipsixd

Ist dummerweise ihre Küche, nicht deine.

Würde man nie etwas ändern, würde man auch nie etwas verbessern.

4
@Florendil

Es ist nicht nur ihre Küche. Und es muss nichts verbessert werden, wenn es gut so ist wie es ist. Ich mag es so und ich mag es nicht, wenn sie alles durcheinander bringt.

0
@Fipsixd

Klingt, als wärst du ziemlich Egoistisch, und nicht in der Lage, die Ansichten anderer zu akzeptieren.

Bist du ein Troll?

4
@Fipsixd

Ich, ich, ich. Du bist nicht allein auf der Welt...

3
@Florendil

Ich akzeptiere vieles hier, aber mache Dinge haben ihren Platz und ich mag es nicht, wenn sie einfach Dinge verändert und schon gar nicht ohne auch mit mir zu reden. Ich wohne auch hier und kann mitentscheiden.

0
@Fipsixd

Hier ist der Gag, kannst du nicht ;)

Vor allem, wenn du nicht gelegentlich ihre Meinungen akzeptierst.

3
@Fipsixd
Ich wohne auch hier und kann mitentscheide

nur wohnen reicht nicht - bezahlst du auch Miete? dann hast du was mitzureden.

1
@dancefloor55

Sie zahlt auch keine Miete und geht nicht arbeiten. Das einzige was die auf die Reihe kriegt, ist mich und meinen Vater anzuschreien und mehr. Den Haushalt macht sie auch nicht richtig. Natürlich helfen wir, aber sie ist zu Hause und da ist es ihre Hauptarbeit. Ich bin Azubi und mein Vater arbeitet Vollzeit.

0
@Fipsixd

Süss, was du hier erzählst spricht nicht für soziale Kompatibilität.

Scheinbar hat sie ja die gesamte Küche aufgeräumt, während du auf der faulen Haut zu liegen scheinst.

Wenn du an deinem Wohnort das Sagen haben möchtest, such dir einen eigenen Wohnort.

1
@Florendil

Ich liege garantiert nicht "auf der faulen Haut" und ich muss mir das auch nicht anhören. Immer schön zu sehen, wie schnell die Leute Vorurteile ziehen...

0

Es gab mal eine Zeit, da wurden die Zimmer mit Peroleumlampen beleuchtet. Würden alle so denken wie Du, hätten wir das immer noch, und es gäbe gar keinen Mikrowellenherd und keine Brotschneidemaschine. Soviel zur Frage, ob Veränderungen sinnvoll sind.😂😂😂😂

Ich verstehe es ja, ich hab mich mittlerweile auch schon wieder beruhigt. Ich hab einfach nur immer wieder das Problem, das ich mit Veränderungen nicht gut klarkomme. Das war schon früher so und es wirft mich einfach regelrecht aus der Bahn, wenn diese für mich so unvorhergesehen kommt bzw. ich nix davon wusste, auch wenn es im Nachhinein betrachtet nicht mehr wie eine große Sache erscheint. Ich bin in dem Moment einfach nicht klargekommen. Wahrscheinlich hätte es mir auch nichts ausgemacht, wenn ich dabei gewesen wäre, aber so war das einfach blöd für mich.

0
@Fipsixd

wenn das wie bei dir regelmäßig vor kommt, dann würde ich aber ehrlich gesagt lieber mal bei einem Psychologen vorbei schauen. Es ist nicht normal dass man selbst kleine Änderungen nicht verkraftet

1
@dancefloor55

Hab schon einen Termin, aber erst in ein paar Monaten.

0

Was möchtest Du wissen?