War Goethe Muslim?!

4 Antworten

Also ich muss sagen, dass einige Leute einfach Sachen kommentieren von dem sie keine Ahnung haben. Wie kann man eine Meinung zu etwas haben das man nicht einmal kennt? Wie kann man einen Mensch mögen bzw nicht mögen oder eine Meinung zu ihm äußern wenn man ihn nicht einmal kennt? Genauso ist es mit dem Islam! Einige Menschen äußern sich einfach dem Islam gegenüber obwohl sie ihn nicht einmal kennen. Was wäre schon schlimm oder zu disskutieren daran wenn Goethe wirklich moslem gewesen war? Er hat nähmlich genug Aussagen zu den Islam gehabt: http://www.enfal.de/gote-fat.htm.

Zu SAMYS: Muss er gleich blöd sein wenn er sich dem Islam witmete? Also wirklich! Nicht weil er vom Christentum nichts hilt sondern weil er sich mit dem Islam vllt beschäftigt hatte!Wie Tausend andere, die Jährlich zu Islam konvertieren und glücklich sind. Das wichtigste ist doch dass die Menschen damit glücklich und zufrieden sind. Was haben die meisten also dagegen?

Vielleicht wird man die Frage nie beantworten können. Vielleicht wusste Goethe auch nie wohin er genau gehört. Vielleicht aber ist auch das unmögliche möglich:D Warum sonst hat man nie in der Schule was davon gehört? Was würde passieren wenn es Beweise dafür geben würde? Alle verdrängen diesen Gedanken. http://www.perlentaucher.de/buch/1942.html "Nun ist im vergangenen Jahr die Goethe-Welle über uns hinweggerollt, und doch gibt es da einen Inselfleck, den keiner der Germanisten, Kommentatoren und Liebhaber bislang untersucht hat: Wie hielt er`s mit der Religion? Mit der christlichen Staatskirche hatte Goethe bekanntermaßen nichts am Hut, so Ekkehart Krippendorf, auch wenn er durch und durch religiös gewesen sei. Neu war für den Rezensenten dieser Textsammlung, wie intensiv Goethe sich mit außereuropäischen Religionen befasst hat, und das nicht bloß im "West-östlichen Divan". "

Schon als 23jähriger pries Johann Wolfgang von Goethe den Propheten Mohammed. Die Faszination des Islam und seines Begründers ließ den Dichter sein ganzes Leben nicht mehr los. Noch der 70jährige Goethe bekennt in aller Öffentlichkeit, daß er sich mit dem Gedanken trage, "ehrfurchtsvoll jene Heilige Nacht zu feiern, wo der Koran vollständig dem Propheten von obenher gebracht ward". Er setzte dem Islam mit seinem "West-östlichen Divan" ein literarisches Denkmal. Eine von ihm selbst verfaßte Ankündigung dieses Werkes enthält gar den erstaunlichen Satz, der Verfasser des Buches lehne "den Verdacht nicht ab, daß er selbst ein Muselmann sei".

Na, nur weil jemand etwas aus dem Koran (oder der Bibel oder anderen Werken) zitiert, muss er sich nicht gleich "in die Schublade" stecken lassen. Manche Aussagen selbst in der BILD-Zeitung sind ja auch wahr und zitierbar, während der übrige Inhalt kaum von Sachkenntnis getrübt ist. Übrigens scheinen mir manche Stellen aus dem Koran sehr christlich zu sein (z. B. das Verständnis des Sozialen); die Frage könnte also analog (sehr schwarz-/weiß-malerisch) lauten: "War Mohammed Christ?".

Mohammad (SaS) war von Anfang an Moslem. Er war nicht der erste Moslem.

Das Problem liegt darin, dass der Begriff Moslem in zweierlei Hinsicht gebraucht wird, einmal um ganz konkret die Anhänger der Offenbarung, die Mohammad erhielt, zu benennen. Und einmal allgemein für alle die an einen gott glauben.

  1. anhänger der lehre mohammeds und 2. monotheisten. nun sind die heutigen moslems monotheisten, aber monotheisten nicht zwangsweise moslems in der heutigen bedeutung.
0

Du meinst wohl dass die stehlen aus der Bibel sehr Islamisch sind! 1. Und nur mal so Mohammed war ein moslem denn er hörte die Worte vom Quran und dann hat der Engel (Gabriel) ihn den ersten Quran gebracht! 2. Die Christlichen haben die B

0
@Emmafunny

Du meinst wohl dass die stellen aus der Bibel sehr Islamisch sind! 1. Und nur mal so Mohammed war ein moslem denn er hörte die Worte vom Quran und dann hat der Engel (Gabriel) ihn den ersten Quran gebracht! 2. Die Christlichen haben die Bibel verändert damit wurden auch Gottesworte Verändert !!!

0

Du meinst wohl dass die stellen aus der Bibel sehr Islamisch sind! 1. Und nur mal so Mohammed war ein moslem denn er hörte die Worte vom Quran und dann hat der Engel (Gabriel) ihn den ersten Quran gebracht! 2. Die Christlichen haben die Bibel verändert damit wurden auch Gottesworte Verändert !!!

0

Was möchtest Du wissen?