War Gehard Schröder schlecht für Deutschland?

Das Ergebnis basiert auf 15 Abstimmungen

Nein 60%
Ja 40%

16 Antworten

Er war nicht gerade der beste Kanzler, den wir hatten, aber die große Katastrophe war er nun auch wieder nicht. (Wenn man mal von seinem Abgang absieht.)

Nein

Ex-Kanzler Schröder war sehr gut, er hat z.B. viele Fach-Kommissionen gebildet, ähnlich einem Richter, der nicht in allen Themen firm sein kann u. deshalb Gutachter bestellt! Da sah man eben den Juristen. |||
Dagegen der kleine Mann im Wirtshaus u. der Pöbel, die "wissen" stets im Voraus, was "richtig'" wäre, auch wenn sie nur 1 oder Punkte wissen; aber wer wissenschaftlich gebildet ist, hört sich zu einem Thema alle Seiten an u. bemerkt dann, welches billige Interessensvertreter sind, die nur ein Geschäft machen wollen, oder was echt gut für die Gesellschaft ist. Wie hätte Schröder eine bessere Politik machen sollen, wo doch die SPD nur eine hauchdünne Mehrheit hatte? Die da schimpfen, z.B. DIE LINKE, sind mit Schuld an seinem Sturz. Und was haben wir nun? Steuer-Erlass für Hotels! (FDP-Handschrift!);ferner jüngst [Juli2010), Steuererlass für höhere Einkommen, statt für geringere.Sogar CDU-Kreise wollten die Unteren entlasten, aber GUIDO + Merkel haben die Höheren entlastet; Typisch FDP! ||| Wer ist schuld? Das Volk selbst! |||
Ausgerechnet nach dem Banken-Desaster 2009, woran weltweit die NEO-LIBERALISTEN (=FDP, FPÖ, Republikaner etc.) schuld waren, wählte das Volk um zusätzl. 9% die FDP! Diesem Volk ist nicht zu helfen- es wählt die, von denen es abkassiert wird! ||| Auch die CSU ist sozialer als die FDP!FDP = nackter Wirtschafts-Liberalismus, wo nur der Stärkste überleben soll! Wollt ihr das? 28.7.10: Oh No, sagt, wie so oft, Dr. No

Ja

Gerhard Schröder war in meinen Augen ein Blender. Zweifelsohne hatte er ein Talent, seine schlechte Politik gut zu verkaufen. So gesehen wäre er besser Vertreter geworden, dann hätte er es zweifelsohne geschafft, einem Eskimo einen Kühlschrank aufzuschwatzen.

Spätestens seit seiner Klageandrohung wegen seiner angeblich nicht gefärbten Haare war er in meinem Ansehen unten durch. Es gab und gibt in Deutschland wichtigere und drängendere Probleme.

Und als er ein besser dotiertes Angebot aus Russland bekam, hat er sich ja urplötzlich aus der Politik zurück gezogen. Ist auch besser so!

Nein

Er hat auch die für uns unangenehmen Dinge gemacht, die aber gemacht werden mußten.

Kann man so einfach nicht mit ja oder nein beantworten. Er hatte gute und schlechte Seiten.

Was möchtest Du wissen?