War euer Outing auch so schlimm?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich bin mittlerweile fast 43 und habe mich mit 28 goutet. Davor habe ich mich 14 Jahre lang versteckt.

Meine Freunde und Nachbarn haben das alle super aufgenommen und da gab es keine Probleme.

Bei meiner Familie sah das anders aus. Da habe ich auch seid dem Outing keinen Kontakt mehr. Bin dann auch ein ganzes Stück weit weg gezogen. Nur um ihnen eben nicht mehr über den Weg zu laufen.

Du musst dein Leben leben. Und nicht die Erwartungen deiner Eltern. Liebe wen du lieben willst. Du bist genau richtig so wie du bist. Lass dir von niemandem etwas anderes einreden.

Es ist dein Leben und dein Glück, das du finden musst.

Stell dir vor dein Leben ist wie eine Autobahn auf der du fährst. Es kommen immer wieder Auffahrten und Abfahrten. Mal fahren andere neben dir und dann biegen sie wieder ab und du fährst wieder alleine. 

Und so ist jeder auf seiner eigenen Autobahn unterwegs.

Suche dir Freunde die dich lieben so wie du bist. Dann brauchst du deine Familie nicht mehr. Denn Freunde kann man sich aussuchen. Die Familie nicht.

LG Stretchingmaster

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

'n bissl spät... Aber gut. Also ich bin 13. Meine Freunde haben das super aufgenommen, die hälfte hat es sowieso fast schon wieder vergessen weil's denen egal ist :) die von meiner (Fußball) Mannschaft die das wissen, haben auch gut reagiert als ich das mal erwähnt habe... Ich muss mir teils soger von denen Sprüche anhören wie :" Oahh wie cool! Du bist jetzt meine beste Freundin! Ich wollte schon immer eine lesbische beste Freundin haben!".  Meine Eltern dagegen sind sehr homophob. Die Eltern meiner Freundin sind aber genauso... Sonst weiß das nur noch meine Cousine die damit kein Problem hat. Alle anderen kommen anscheinend nicht auf den Gedanken... Also nicht dass ich das verheimlichen würde.

Einen schönen Freitag euch noch :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wessen Leben möchtest Du leben? Deines? Oder das Leben um anderen zu gefallen? Ich habe keinerlei Probleme damit, dass ich schwul bin. Andere haben damit Probleme. Wer also sollte sich Hilfe holen? Ich habe auch zu  Teilen meiner Familie keinen Kontakt. UND? Ich lebe mein Leben und das ist ganz gut so. Du könntest Deiner Mutter ja auch gewisse sexuelle Verhaltensweisen vorhalten. Tust Du aber nicht. Weil Du Respekt und Anstand hast. Merkst Du was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du denn jemanden mit dem du darüber reden kannst? So kann man vieles gut verarbeiten. Und schau auf das was du erreicht hast. Nicht nur auf die schlechten Sachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buzibaer
21.02.2017, 18:39

Ja hab ich. Aber das sitzt tief in mir drin. Meine Therapeutin sagte, dass der Schmerz nicht weg geht und ich lernen muss damit umzugehen

0
Kommentar von Dewequ
21.02.2017, 18:42

hast du denn mal versucht dich mit deinen Eltern auszusprechen?

0

Ist doch für sie klar, denn Du entspricht nicht ihren Erwartungen und Vorstellungen. 

Am besten findest Du dich damit ab und lebst dein Leben so, wie es für Dich richtig ist.

Irgendwann werden sie schon bei Dir ankommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Eltern hassen mich...Ich bin 16 Jahre alt ...Und lebe noch bei denen...naja...Ist halt traurig..Die sagen das sie keine Tochter mehr haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Buzibaer
22.02.2017, 13:41

Das gefühl kenne ich. Schau dass du so schnell wie möglich da raus kommst. Mich hat es innerlich kaputt gemacht

0

Nimm dir ein bild von ihnen vor dich und sag deine gefühle. Sag ihnen wie enttäuscht du von ihrem verhalten bist und was das mit dir angestellt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?