War euch gleich klar, dass es sich nicht um einen Gag handelte, als Will Smith auf der Oscarverleihung Chris Rock ohrfeigte?

Das Ergebnis basiert auf 35 Abstimmungen

wen interessiert das? 40%
ja 31%
keine Ahnung 20%
nein 9%

13 Antworten

ja

Spätestens nachdem Smith zweimal schrie "Keep my wife's name out of your fucking mouth!" war klar, dass es keine positive Auflösung der Situation mehr geben kann. Wenn man sich nur einzelne Ausschnitte ansieht, wirkt es eventuell anders.

auch der Teil hätte noch zum Spiel gehören können um einen Skandal zu inszenieren

1
@Liebello

Das wäre eine selten dämliche Inszenierung, von der niemand einen Nutzen hätte.

Viel absurder aber ist die spätere Dankesrede von Smith und die folgenden Standing Ovations des Publikums. Hollywood und der schöne Schein.

0
@IngaSwenson

"Liebe lässt einen seltsame Dinge tun"?

ja, die Leute wollen schnulzige Worte hören...

passte aber nicht zum Thema

1
ja

Habe das live gesehen, zuerst dachte ich: "Wow das haben die gut hinbekommen!"

Erst als Will Smith Cris Rock anschrie wurde mir klar dass es kein fake war!

auch da dachte ich noch das gehört zum Spiel XD

sind ja Schauspieler

0

Nicht wirklich. Habe es erst relativ spät mitbekommen. Konte das Motiv nachvollziehen, deswegen habe ich es wohl so hingenommen.

keine Ahnung

Hätte Will Smith garnichts gemacht hätte den Joke schon jeder vergessen

war ja noch nicht mal ein guter Witz, sondern einfach nur saudumm und unlustig

2
keine Ahnung

Für mich sah es eher so aus, als ob Chris Rock seine Wange gegen WIll Smiths ausgestreckte Hand geklatscht wird.

für mich sah die Ohrfeige auch total gespielt aus

2

Was möchtest Du wissen?