War es falsch zum Dermatologen zu gehen bei einem analekzem?

4 Antworten

Entweder ist das en Hämorride oder eine Feigwarze. Thrombose ist sehr gefährlich würde mich wundern wenn du dann noch leben würdest. Mit Feigwarzen  kennen sich Hautärzte aus..die hätte der erkannt, Hämorriden sind das Fachgebiet der Proktologen geh da mal hin, Scham ist da unangebracht..

Folge deinem Leidensdruck gehe zu jedem Arzt der dir vielleicht helfen kann

Gute Genesung

Danke

1

Es kann manchmal auch der verkehrte Arzt sein. Nicht jeder hat die Erfahrung, will es aber nicht zugeben.

Suche doch mal einen Proktologen in deiner Nähe.

Dann geh nochmal zum Venenspezialisten. Hol dir dort eine 2. Meinung.

Der Venenspezialist ist für Krampfadern zuständig.

0

Analvenenthrombose, brauche Hilfe

Guten Abend, Mir wurde vor ca. 1 Jahr eine Analvenenthrombose entfernt. Ich habe keine schmerzen mehr, doch habe ich immernoch 2 "Bällchen" an meinem After. Sie sehen etwas eingeschrumpelt aus. Ich bin erst 17 Jahre alt und es sieht fürchterlich aus. Ist das normal? Oder brauche ich wieder eine Op oder war das nur nicht ganz abgeheilt? Ich bin wirklich ratlos. Vielen Dank für jede Antwort. :)

...zur Frage

Bläuliches Geschwür am Aftereingang

Hallo, Ich habe seit ein paar Tagen ein stechenden Schmerz beim sitzen bemerkt. Gestern ist mir dann nach Betrachtung im Spiegel eine bläuliche Blase bzw. Geschwür dort am Rand aufgefallen. Laut Internetrecherche und meine Mutter die Krankenschwester ist, könnte es eine Analvenenthrombose sein. Ich habe es nun gestern abend und heute des öfteren mit einer Bepanthen Salbe eingeschmiert und gekühlt, wonach das Stechen weniger wurde. Hat hier jemand Erfahrung oder mehr Tipps was man dagegen tun kann? Es kommt mir recht unpassend im Moment da ich in einer Prüfungsphase bin und viel am Schreibtisch lernen muss. Somit möchte ich es so schnell wie möglich wegbekommen. So wie ich das abschätzen kann hat es die Größe einer kleinen Bohne. Ist es eine Analvenenthrombose? Kann es gefährlich werden? Wie kann ich es behandeln das es von selbst möglichst schnell verschwindet?

...zur Frage

Zu welchem Arzt mit Problemen am Anus und Darm?

Hallo zusammen,

mir ist das Thema etwas unangenehm,aber ich bin sehr verzweifelt und weiß mir keinen Rat mehr. Seit ca. 2 Jahren plage ich mich mit Juckreiz am Anus herum. Bei der ersten Endarmspiegelung hat man eine klein Hämorride festgestellt, die man dann mit Gummis abgebunden hat. Danach war auch erstmal ruhe. Dann kam der Juckreiz und Brennen wieder zurück und zog sich dieses mal bis in den Genitalbereich(äußere Schamlippen). Wieder Endarmspiegelung, war aber Gott sei Dank alles O.K. Zum Frauenarzt. Der hat einen Abstrich gemacht,auch alles O.K. Das schreckliche jucken und brennen blieb aber, bzw. war über Tag auch schon mal weg,aber in der Nacht kam er wieder,so das ich vor laute jucken und kratzen nicht schlafen kann. Dazu kamen dann noch Verdauungsprobleme. Mal Verstopfung ,mal Durchfall- Wieder eine Endarmspiegelung gemacht bekommen. Kleinen Riss im Anus. Habe dafür Zäpfen und Salbe bekommen. Muss von alleine heilen. Die Juckerei blieb aber weiterhin. Zwischendurch zum Frauenarzt, der hat dann eine Cortison salbe verschrieben. Wurde danach etwas besser. Aber weg ging es nicht. Nachts wurden es immer schlimmer. Da ich seit Jahren mit Blasenprobleme zu tun habe und schon sehr viel AB genommen habe,vermutetet meine behandelnde Urologin einen Darmpilz. Bin dann zu meiner Hausärztin. Die hat mir Nystatin aufgeschrieben, ohne mal eine Stuhlprobe zu machen. Mit Nystatin wurde es etwas besser. Habe ca. 8 Wochen dieses Nystatin genommen. Nach absetzten wurde die Juckerei wieder schlimmer. Hausärztin meinte dann,das es dann doch kein Pilz ist und sie auch nicht weiter wüsste. Ich bin total verzweifelt,weil mir keiner helfen kann. Seit ein paar Wochen habe ich jetzt auch so ein kribbeln im Rachen und muss oft husten. Außerdem bin ich oft verschleimt. Zu welchem Arzt könnte ich mit diesem Problem ???? Gastrologe ?????? Dermatologe?????
Vielleicht hat hier jemand ähnliche Beschwerden und kann mir einen Rat geben

...zur Frage

analvenenthrombose mit 15?

Hallo liebe Community. Ich muss sagen mir ist es etwas peinlich genau darüber zu reden, aber seit ca. 3 Tagen habe ich einen leichten Druck am after gehabt. Ich beachtete es nicht weiter und dachte es würde am nächsten Tag wieder weg gehen. Gestern habe ich dann erst bemerkt das ich den üblichen blau-lilanen Knoten am after habe. Ein ca. Kirschkern großen und zwei ca. Sonnenblumenkern große. Leider und auch fast schon klar, habe ich eine riesige Angst vorm Arzt und auch an intimien stellen angefasst zu werden. Ich habe meiner Mutter noch nichts davon erzählt (was ich aber die nächsten Tage wohl muss weil unser Arzt nicht um die Ecke ist) . ich habe die Stelle die letzten zwei Tage mit einer wund und heilsalbe eingecremt. Meine Frage außerdem, 'kann' der Knoten auch von alleine weg gehen mit Salbe oder ist ein Arzt notwendig? Gibt es vielleicht ein paar Hausmittelchen?

...zur Frage

analvenenthrombose ist weg soll ich zum Arzt?

Hallo, gestern ist mir aufgefallen das ich so Knoten am After habe und hab sofort Panik bekommen, heute als ich aufgestanden bin War erstens dieser "Schmerz" weg, es hat nicht wirklich geschmertzt aber bißchen gebrannt und das ist heute morgen verschwunden der knoten der erst mal die Größe einer Erbse hatte ist heute morgen auch nicht mehr so wirklich da trodzdem ist da noch so was ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, da ist immer noch sows wie ein buckel also knoten der aber bißchen "verschrumpelt" ist und bald nicht mehr da ist so sieht das aus Najaa.. aufjedenfall muss ich jetzt noch zum Arzt weil ich gehe echt ungern da hin oder soll ich noch warten bis es vllt. Ganz verschwindet?

Und noch nebenbei wie kann analvenenthrombose enstehen? Ich bin Hygiene Vorallem was den Bereich angeht also was könnten die gründe dafür sein und wie entsteht so ein Ding Danke im voraus Tschüß !:)))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?