War es bei euch schwer die Hernie zu diagnostizieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich selbst habe oder hatte so etwas noch nicht. Doch ich habe eine Info gefunden, dass evtl. Mrt's oder Ct's gemacht werden, um damit kleinere oder nicht so gut sichtbare Hernien aufzuspüren.

http://www.operation-hernien.de/diagnostik/

..Es ist eben nicht alles immer so, wie es häufig erst angenommen wird, "gleich ins Auge fallend' und "vorausberechenbar". in der Medizin trifft das ebenfalls zu - und ebenso für die Ärzte, dass ein gefälltes Urteil evtl. auch mal revidiert werden muss,

Mit diesen Phänomen, aber in einem anderen Zusammenhang, habe ich schon eigene Erfahrungen gemacht.

...Dass endlich ein Ansatz für IIhre Schmerzen gefunden wird, und ebenso, dass die bald beseitigt werden, dafür alles Gute!

ich wurde vor etwa einem Jahr damit operiert, aber bei mir war es ziemlich eindeutig: eine Beule, die man wieder herein drücken konnte, die aber immer wieder heraussprang. Sowohl der Hausarzt als auch der Chirurg, zu dem er mich geschickt hat, haben nicht mal einen Ultraschall gebraucht, um es zu diagnostizieren. Übrigens war die OP Peanuts, nach einem Tag Krankenhaus war ich wieder zu Hause

eine angeschwollene rechte Seite ist eigentlich kein Anzeichen für eine Hernie.

lmw181 11.07.2017, 14:01

hmmm niemand weiß leider was, es sind aufjedefall Schmerzen da und irgendwann hat man Genug. ich hoffe das mrt sagt mir mehr. Dankeschön maja

0
maja0403 11.07.2017, 14:14
@lmw181

Kann ich gut verstehen. Rechts sitzt normalerweise der Blinddarm, die Leber und die Galle. Eine Hernie, vor allem wenn sich da was eingeklemmt hat, zeigt sich zwar als Knubbel aber eher lokaler begrenzt als du das beschrieben hast. Da kann man beim besten Willen nicht sagen, dass die rechte Seite des Bauches angeschwollen ist. Da würdest du eher schreiben, ich habe einen Knubbel rechte Bauchseite Richtung Leiste oder so ähnlich.

0

Was möchtest Du wissen?