War dies sexueller Missbrauch?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist auf jeden Fall sexueller Missbrauch! Je nachdem wie lange das her ist, würde ich eine Anzeige erstatten. Außerdem würde ich deiner Mutter davon erzählen, falls sie immer noch mit deinem Stiefvater zusammen sein sollte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Stiefväter sind so, ich kenne viele Geschichten und der gleichen, jedenfalls ist das Missbrauch, sag das mal deiner Mutter und manchmal wehrt man sich nicht weil man Angst hat, weil im Endeffekt Gewalt hervor gerufen wird und das ist nicht richtig.

Ich wünsche dir nur das beste im Leben, es gibt Fälle wie deiner da macht man Anzeigen oder ähnliches. Manchmal können auch die Mütter nichts tuen weil sie Angst haben. Sowas führt meist' zu Depressionen und ich finde gut das du dich getraut hast das auf GF Preis zu geben, da steckt Mut hinter.

Alles Gute,
Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast keine Schuld, du warst ein Kind und hattest doch gar keine Ahnung, was er da macht. Du hast es nur als unangenehm empfunden. Kinder reagieren manchmal so, manchmal anders, das ist unterschiedlich.

Ja, das war eine sexuelle Nötigung auf jeden Fall. Ob das Missbrauch war, kann ich nicht genau sagen.

Du kannst immer noch eine Anzeige, auch im Nachhinein machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Aber dass er mich anfasst habe ich zugelassen,ja da bin ich selber schuld dran, weil er ja auch immer aufgehört hat wenn ich es wollte, aber ich habe es manchmal sehr spät oder gar nicht gesagt." spinnst du?! du bist viel zu jung gewesen und hattest gar keine ahnung was da passiert..... das ist sexueller Missbrauch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte gib dir keine Schuld. Auch keine Teilschuld. Du kannst nichts dafür! Als Kind ist man in einer Abhängikeitsposition (physisch wie psychisch) und daher in vielen Situationen nicht oder nicht zureichend in der Lage, sich zu widersetzen.

Nach meinem Dafürhalten war das wiederholte Berühren (und mehr) deines Intimbereich in jedem Fall sexueller Mißbrauch nach § 174 StGB

http://dejure.org/gesetze/StGB/174.html

Allein schon, wenn er deine Hand einmalig auf seinen Intimbereich gelegt hätte, genügte der Definition.

Suche dir Unterstützung. Diese kann ärztlicher Art oder durch Selbsthilfevereine/-gruppen etc. sein. Die stehen dir bei und helfen dir auch bei den schweren Schritten, die folgen sollten (Anzeige erstatten, etc.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein typisches verhalten von missbrauchs-opfern ist übrigens auch, die schuld bei sich selbst zu suchen. so wie du es sagst... das ist aber unsinn. du wusstest ja garnicht was das überhaupt mit dir passiert. also es war eindeutig sexueller missbrauch und das solltest du unbedingt aufarbeiten, professionell. such dir einen therapeuten und rede mit ihm darüber. das ist nicht leicht, aber du musst dich auch nicht von heute auf morgen komplett öffnen, das braucht zeit und sojemand wird wissen, wie man dir das schonend ermöglichen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paohai
24.03.2016, 01:10

"Du wusstest ja garnicht was da mit dir passiert" Du bist ja süß. Vielleicht war es zu deiner Zeit in 1970 so.

0

Du warst 12, nach Paragraph 176 StGb war das ein Missbrauch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst noch 12, also kannst du keine Teilschuld haben, das ist dir schon klar? Schuld ist nur der alte Sack. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sexueller missbrauch! Wenn man minderjährig ist kann man nichts dafür, und auch wenn man älter ist!!!

Geh am besten zum psychologen, der hilft dir, hat schweigepflicht und danach geht es dir wieder besser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach meiner Einschätzung wär das sexueller Missbrauch. Sprich mir deiner Mutter oder einer anderen Person deines Vertrauens darüber, oder gehe eventuell auch allein zur Polizei. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort auf die Frage nach der Lage...

In dem Alter hat man kein Gefühl nach Verlangen und so. Trotzdem ist man gelegentlich neugierig 'was damit ist' und 'wie das funktioniert'. Man ist auch noch garnicht so weit entwickelt, weder geistig noch körperlich.

Dir wurde praktisch die Einsicht wie das funktioniert vorweggenommen. Vielleicht eine natürliche Selbsterkenntnis.

Ausserdem ist ein Vater eine Leitfigur. Sollte jedenfalls ein Vorbild sein. Jetzt kann ich schlecht was dafür oder dagegen sagen. Hassen, verzeihen, lieben?

Wenn es für diese Fragen keine einfachen Antworten gibt. Wie kann man damit umgehen.

Du bist auf dem Weg dich anzuvertrauen und dir Hilfe zu suchen. Es gibt Möglichkeiten mit aufwühlenden Fragen klarzukommen. Die Möglichkeiten gehst du gerade selbst an und ausserdem hast du ja noch im Hinterkopf das mit der Therapie...

(Das ist auch die Frage nach der Selbständigkeit und der Eigenverantwortung und dem gegenüber dem Vertrauen und der Bindung und Kommunikation.)

((Ok, aber es is spät. Hab mal gehört nach 22Uhr löst man keine Probleme. Also denk heute ruhig nich mehr so viel darüber nach...))

Beste Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fu hast daran keine Schuld zu tragen 

Und ja es war sexueller Missbrauch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist auf jeden Fall sexuelle Belästigung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist definitiv sexueller missbraucht und ich habe auch eine Freundin, welche erst durch ihr Studium festgestellt hatte, dass sie vermutlich auch in ihrer Kindheit sexuell missbraucht worden ist. Ich sehe zwischen euch sehr viele Parallelen. Vllt solltest du mal professionelle Hilfe in Anspruch nehmen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?