War die Welt in den 80ern besser, und warum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo , ich bin auch ein 60 geborener , ich glaube das muss man von mehreren  Seiten sehen . ich meine eigentlich auch immer das die 70 er 80 und 90 er schöner und besser waren als heute , stelle aber dann immer wieder fest das ich schnell das schlechte vergessen habe  was es ja auch gegeben hat .

Ich glaube es gibt in jeder Zeit vor und nachteile . Bei unseren Kinder 80 er geb. geht es auch  schon los , die sagten die Kinder die in den 90 er geboren wurden können gar nicht mehr mit reden , unsere haben noch die Zeit erlebt im Garten zu toben , sich selber Hütten zu bauen usw. 
Die finden ihre Kindheit am schönsten .

90 er begann es mit Game Boy und man sah Kinder immer weniger draußen spielen , und wenn die Draußen waren dann mit Game Boy in der Hand.

Ich finde es einfach Bedauerns wert das Kinder heutzutage Ganztagsschule haben . 

Als ich aber mal mit Eltern und deren Kinder die in der Ganztagsschule gehen geredet habe , sagten die mir das die begeistert sind auch deren Kinder bestätigten das . Meine Schwester ihr Kinder gehen auch in die Ganztagsschule kennen nur PC und Fernsehen auch dies sind Glücklich in ihrer Zeit zu leben . 

Also ich denke so wohl wir als auch folgende Generationen sagen das selbe . Jeder wird sich immer wieder an seine Kindheit und Jugend gern erinnern und meinen die Zeit war besser . 

Es kommt bestimmt immer darauf an was man in seiner Kindheit erlebt hat .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin ein 50er Jahrgang udn habe die 60er erlbt als Schüler.

Damals waren wir Schüler gegenüber heute im Vorteil. Keine Ablenkung durch Gameboy, Playstation, Fernsehen (bekamen wir, als ich 10 war).

Ich habe stattdessen Kopf rechnen gelernt. kann die verschiedenen Bäume an den Blättern unterschieden und Getreide nach den Ähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hornet260 08.04.2016, 21:15

Ja, und das vermisse ich so. Mein Vater zeigte mir auf Fahrradtouren immer Weizen und Roggen und was daraus gemacht wird, wir haben auf dem Felde mal einen Halm "geklaut" und geknabbert um zu sehen ob es noch mehlig ist. Mama hat gekocht und aufs Geld geachtet. Heute weiß keine Mama mehr wie man kocht und Geld spart. Lieber 1.59 Für eine Tute fertig geschnibbelten Salat ausgeben als 59 Cent für einen ganzen Kopp Salat. Dann zu Mc Donalds als selber kochen, dabei ist es so einfach mit wenigen Euros einen riesen Pott leckeres auf den Tisch zu bringen für seine Kinder. Alles futsch, leider.

0
wfwbinder 08.04.2016, 22:02
@Hornet260

Ich koche fast immer selbst, ausser ich gehe mal ins Restaurant.

0

Mir kommts auch so vor als ob früher einfach mehr Action war.

Ich denke das liegt daran, dass man nicht so viele Freizeitangebote vor der Haustür hatte und einfach selbst improvisieren musste.

Ein Lager im Wald war Pflicht :-)

Rohbauparty sobald die letzten Mauerer weg waren, Mofa frisieren und den Feldweg umpflügen, Maibaum klauen, heimlich Bier an der Tanke kaufen, schwarzfischen im Altwasser, Frösche sammeln und und und ...

Es war schon geil :-)

Wir hatten ja auch keinen PC und kein Handy. Und der Fernseher hatte 4 Programme in schwarz weiß - meistens war er aber ganz schwarz, weil draussen schönes Wetter war. Und wenn keine schönes Wetter war waren wir auch draussen, Schlammparty am Bolzplatz :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Hornet260 08.04.2016, 20:50

Ohhhhh da kommen Bilder in mir hoch.......Ohne PC und Handy war es irgendwie doch schon schöner. Das wesentliche war höher im Kurs. Danke dir sehr für die Antwort! 

0

Was möchtest Du wissen?