War die Technologie der Stasi aus der DDR eigentlich weiter, als die der anderen Geheimdienste aus der Welt. Gab es in der DDR auch schon Überwachungskameras?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Da dies geheim war wird das wohl niemand so richtig beantworten können. Da die Stasi aber in der oberen Liga der Geheimdienste auf der Welt mitspielte kannst du davon ausgehen das sie auch technisch auf der Höhe der Zeit war.

Zu der Zeit hat die Technik aber lange nicht die Rolle gespielt wie heute im Zeitalter des Internet und auch heute werden noch viele Erkenntnisse auf ganz herkömmliche Art gewonnen,viele davon sogar in weichen Betten. ;)

Wenn Du Zeit und Lust hast, fahr mal nach Leipzig und gucke Dir dort das Stasi-Museum ("Runde Ecke") an - ist gleich am Hauptbahnhof. Da kannst Du allerlei Technik der Stasi besichtigen. Ich persönlich fand es sehr interessant. LG metalfreak311

Es gab ja den Schalck-Golodkowski - Kommerzielle Koordination",

der für die Zwecke der Partei die feinsten "Sachen" inoffiziell im Westen einkaufte, auch für Wandlitz... Andrerseits wunderte sich mancher Gefängnisinsasse nach der Wiedervereinigung, daß "seine" Erzeugnisse im Westen zu guten Preisen verhökert wurden....

Man sagt. trotz des SECAM-Farb-Systems sei die Aufnahmetechnik des Fernsehens von Telefunken gewesen

Die Technologie war so gut wie die westlicher Geheimdienste

Wurde ja alles in Westen dafür gekauft.

Auch ein Grund warum die DDR unterging, ihr Geheimdienst war zu teuer und kostete zu viele Recorcen. 
Uberwachungskameras gibt es seit den 1960 er Jahren

Schon im II Weltkrieg hat man mit Kameraueberwachung experimentiert .

Insbesondere bei dir schauten und schauen sie genauer hin! Schließlich machen solche Fragen verdächtig … :-)

Mit Wanzen kann man ja viele Defizite „ausgleichen“. Wenn man da genau hinhört, hört man sogar das Gras wachsen …

Was möchtest Du wissen?