War die Renaissance ein Aufbruch in eine neuere,bessere,hellere Zeit?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Leider kann ich die Seiten auf den Bildern immer nur halb sehen.

Ich will dir einen Tipp geben: ja, die Renaissance war der Beginn einer neuen und durchaus auch besseren Zeit.

1. Die Allmacht der Katholischen Kirche mit ihren rigiden Dogmen wurde gebrochen. Es entstanden neben den katholischen nun andere, protestantische (lutherische, calvinistische bzw. reformierte) Glaubensvorstellungen.

2. Die Menschen mussten lernen, die religiösen Vorstellungen anderer Menschen, mit denen sie zusammenlebten, zu respektieren, zu tolerieren.

3. Durch die Wiederbesinnung und Weiterentwicklung antiken Gedankenguts wurde die Aufklärung vorbereitet, aber auch intensiver über den Staat und die Rechte des Volkes gegenüber ihrer Regierung nachgedacht. In der Renaissance liegen die Anfänge der modernen Staatswesen, wie wir sie heute kennen, mit Gewaltenteilung, politischer Beteiligung der Bevölkerung und der Garantie von Menschenrechten.

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.  :-)

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?