War die Musik früher wirklich besser?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Musik kann man objektiv und subjektiv beurteilen. Fakt ist, dass jeder seinen eigenen Musikgeschmack hat. Es gibt ja durchaus Leute die noch 80er und 90er hören. Viele hören auch noch viel ältere Musik z.B. Klassik. Wenn man aber auf Hardcore Techno Musik steht, dann klingt Klassische Musik plötzlich total lächerlich. Andersherum ist es aber genauso.

Jeder hat was seinen eigenen Geschmack und seine eigene Betrachtungsweise.

 Hardcore Techno ist grausam.

0
@FiveFingerPunch

Finde ich auch, aber ich kenne Leute die das total abfeiern. Ich finde das ist eine der wenigen Musikrichtungen die ich nicht mag. Ich habe ein seeehr breites Spektrum von Musik die mir gefällt, aber nur dieses extrem Laute Röhren der Bassboxen, die so laut sind, dass man nicht mal mehr eine klare Melodieführung erkennen kann ist furchtbar.   

0
@greenhorn7890

 Ja keine Ahnung was die daran so toll finden, ich höre meistens Rock oder Metal, schlimm finde ich aber zb. Metalcore, oder generell alles wo Core hinten dran steht, das ist einfach kein richtiger Metal, oder Rock.  

0

Es gab immer schlechte Musik, die gute Musik hält sich aber länger. Vor allem heute haben so viele Leute die Möglichkeit, Musik zu machen, dass es einfach viel mehr Musik von Menschen gibt, die nicht viel von Musik verstehen und dementsprechend schlechte Musik machen. Es gibt aber auch heute noch gute Musik, insofern sehe ich es nicht so, dass die Musik schlechter geworden wäre. Auch Pop-Musik hat ein gewisses Maß an Komplexität, das man meiner Meinung nach schätzen sollte.


 Naja ich mag Pop Musik nicht wirklich, ganz selten gibt's da gute Songs, aber ich höre sowieso eher Rock, Rock n Roll, Metal und Hard Rock

1

Was verstehst du unter "gut"? Wenn du darunter verstehst, ob es dir gefällt oder nicht, dann ist das als subjektiver Eindruck nicht wirklich als Argument brauchbar. Es gibt ja viele, denen Mozart nicht gefällt, seine Musik gilt dennoch als "gut".

0

Ja, die Musik war eindeutig besser.

Es ist so, dass Musik immer mehr ein Marktprodukt wird, und immerweniger der Spaß, sondern das Geld im Zentrum steht.

Ich fang mal ganz von vorne an. Zur Zeit der Klassik, war diese Musik dem Adel vorbehalten, welcher ja bekanntlich nur wenige Prozent der Bevölkerung ausmacht. Mit dem aufkommen des Jazz, haben zum ersten mal einfache Bürger virtuos Musik gemacht, und heute kann eben jeder (mit jeder mein ich auch jeder) Musik machen, z.b. schlecht singen und trz. bekannt werden, oder sich an ein DJ Pult Setzen und an- und aus- schalten.

Das kann man positiv sehen, muss man aber nicht. (Ich mag das GAR NICHT!)

Einerseits hat jeder die Möglichkeit Musik zu machn, andererseits wird dadurch das eben jeder unmusikalische De*p was machn kann und das als Musik verkaufen kann, die Musik von immer minderer Qualität.

Und, ein programm zu schreiben und abzuspielen, mag anstrengend und kompliziert sein. Aber zwischen programmieren und Musik machn liegt ein großer, großer Graben. Und wer meint programmieren sei Musik machn der rennt auf den Graben zu und fällt rein.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.;)

Jap früher war die musik besser meiner Meinung nach
Heutzutage gibt es einfach zuviel sinnlose texte, nuttiges aussehen, Electro gedönze, geldgeil sind allle großen plattenfirmen, autotune an jeder stelle oder andere stimmen effekte , und natürlich playback und meistens auch einfach das viele heutzutage nicht mit echten Instrumenten spielen können ohne ein pc oder dj crap....

Die Musik war für einen selbst besser, weil man sich an die Musik gewöhnt hatte. Auch schwärmen viele Leute in der Vergangenheit, weil die Erinnerungen mit der Musik hochkommen. Ich höre sehr gerne 80er und 90er obwohl, wenn man die Musik skeptisch betrachtet ziemlich beknackt war, allerdings für jemanden der damit aufgewachsen ist, ist es sehr schön.

Und naja Musik wandelt sich nun mal auch so wie der Rest der Welt.

 Naja heutzutage ist die Musik oft viel beknackter. 

1
@FiveFingerPunch

Also hat sich ja darin nichts geändert. ^^ Und es entscheidet auch da wieder der Musikgeschmack.

0

Vergleiche den Metal oder den Rock/Pop mit heute.

Heute ist es beknackt bis zum geht nicht mehr.

Was vielleicht früher beknackt war, war die NDW. Bescheuert aber gut:))

1
@xrobin94

Musik entwickelt sich weiter. Natürlich war die Metal Musik früher gefühlt besser, doch es gibt viele Bands in der heutigen Szene die wirklich schöne Musik schaffen. Als Beispiel 5FDP, All That Remains und Sabaton aber auch eher Humorvolle Musik wie J.B.O. und Knorkator kann man sich des öfteren "antun". 

Ich finde es ehrlich gesagt schaden, dass die heutige Metalszene nicht gewürdigt wird, klar gibts schwarze Schafe wie Eskimo Callboy und diverse extreme Veränderungen der Grundmusik, aber viele Bands haben mit ihrer Musik was neues erschaffen und seien wir ehrlich, so schlecht ist das auch nicht.

0

Wenn Leute sagen, früher war die Musik besser, meinen sie auch oft "authentischer".
Soll heissen, es wurde nicht bzw. noch nicht so viel mit dem Computer gemacht/verändert.

Also erstmal wie weit früher meinst Du? Vor 50 Jahren oder vor 500 Jahren? Oder vor 5000?

Generell kann man erstmal sagen, dass sich objektiv gesehen die Musik in den letzten paar Hundert Jahren größtenteils "vereinfacht" hat. Früher (so um 1600-1900) war die Musik allgemein komplexer und vielschichtiger aufgebaut und mit viel mehr Feinheiten bestückt. Heutzutage (und damit meine ich auch schon die Musik ab ~1960) geht alles nach meinem Geschmack viel zu sehr in die elektronische und computergesteuerte Richtung. Das macht (finde ich jedenfalls) vieles sehr kaputt, vor allem weil Akkordstrukturen und Melodieführungen auf ein Minimum heruntergebrochen werden, wahrscheinlich damit man sich beim Zuhören nicht so "anstrengen" muss.

Also ja, nach meiner Sicht gab es einen starken Zerfall der "guten" Musik, aber sowas ist natürlich auch sehr subjektiv. Rein faktisch ist die Musik nur nicht mehr auf solch einem hohen Niveau, wie es einst mal war.

 

 Auch die Rockmusik wird langsam immer schlechter finde ich.

0
@FiveFingerPunch

Das stimmt schon. Eventuell liegt es daran, dass so langsam die Ideen ausgehen, wobei ich daran eigentlich nicht glaube. Viel wahrscheinlicher finde ich ist es, dass Musiker keine Musiker mehr sind, weil es ihre "Bestimmung" ist, sondern weil sie meist in der Jugend Glück hatten und jetzt unter nem fetten Plattenvertrag stehen. Aus diesem Grund ist die Musik zweitrangig geworden. Geld ist viel mehr im Mittelpunkt. Und darunter leidet die Musik wiederum..

0

ich finde musik aus den 60ern gar nicht schlecht ab den 70ern eird so manches kritisch für mich und ab den 80ern kann ich gar nichts mehr mit anfangen .

0

Sehe ich auch so. Vorallem die deutschen Songs werden immer schlimmer..

Liste der Lieder bei denen ich sofort das Radio ausschalte :

  • Leichtes Gepäck - Silbermond
  • Bauch und Kop - Mark forster
  • Regenbogen - Wincent Weiss
  • Geiles Leben - Glasperlenpiel
  • Sweet Lovin - Sigala
  • Ich&Du - Gestört aber geil
  • Lieblingsmensch - Namika

und noch viele mehr ... -.-

Was ich momentan gut finde ist - Hymn for the weekend von Coldplay.

Das wars aber auch schon..



 Sowas höre ich gar nicht.

0

Nein nein, das sagten meine Eltern auch zu meiner Musik --> Elektro, House,.... alles mögliche. Es ist ganz einfach so: Du wächst mit der Musik auf und hörst sie ständig und wenn man dann Kinder hat, da gibt es dann wieder andere Musikarten und die gefallen dir wieder nicht weil du deine alte Lieder "Gewohnt" bist. Also sagen wir es so. Für unsere Generation ist die jetzige Musik spitze und die nächste Generation hört wieder was anderes was wir nicht so toll finden.

 Finde ich nicht das die heute Musik gut ist, klar gibt es auch heute noch sehr gute Musik ,aber das meiste ist eher Schrott.

0
@FiveFingerPunch

Die eine sagen das und die andere das.... Am Ende hat jeder seine Liebling Musik, oder nicht? 

0

Es ist Unsinn. Es bleiben nur die besten alten Lieder in Erinnerung. Es gab früher wie auch heute gute UND schlechte Musik. Aber die wenigsten erinnern sich noch an den ganzen Schrott. Und so wird es auch in dreißig Jahren noch sein.

 Ich finde schon das früher die Musik besser war.  Heute gibt es viel zu viel Popschrott und Möchtegern Rock oder Metal.

1

Gab es in den achzigern keinen Pop Schrott? Natürlich. Dass Rock und Metal früher noch nicht so Mainstream Waren, liegt daran, dass diese Genres damals noch neu waren. Rock und Metal haben sich in verschiedene Richtungen weiterentwickelt Zb. zu Pop Rock, aber auch zu härteren Sachen wie Death Metal oder Djent, die für Classic Rock oder Heavy Metal Hörer sehr ungewohnt klingen. Dadurch entsteht der Eindruck, dass die Musik schlechter wird. Jedoch gibt es immer noch auch neue Bands, die mehr oder weniger altmodischen rock spielen.

0

Ich mags auch nicht, aber das liegt halt daran, dass es sehr ungewohnt ist. War halt nur ein Beispiel

0

Ich persönlich finde ja die Musik ist schlechter als vor 20-30 Jahren das liegt aber auch am Geschmack den man hat ich mag zb kein rap oder diese Möchtegern sänger wie Justin Bieber etc vor allem ist es ein Problem das heutzutage jeder theoretisch singen kann (technik sei dank). Ich bin leider nicht in der zeit vor 20-30 Jahren aufgewachsen (bin 16) deshalb weiß ich nicht wie es damals mit schlechter Musik aussah aber ich glaube die Musik damals war in vielen punkten besser weil nicht jeder das selbe gesungen hat und es nicht sänger wie adele gab die nur Gekreischt haben. Ps : das ist meine Meinung mir ist egal was ihr darüber denkt. Lg

 Vor allem gibt es immer mehr Möchtegern Rock, und zu viel Popschrott. 

0

ja das stimmt ich höre auch lieber richtigen Rock wie Bon Jovi zb

0
@ANDKNO

 Wobei alternative Rock nicht generell schlecht ist, aber meistens leider schon.  Aber nein richtig schlimm ist "falscher" Metal. Also zb. Metalcore, Post Hardcore und so ein Unsinn.

0

Kann ich nicht sagen, Fakt ist der Metal, Hardrock & Rock/Pop aus den 70/80er. ist unschlagbar & zeitlos & das höre ich auch zu 90%. Bis an meinem Lebensende.

 Ja aber heute gitbs ja auch leider Metalcore Schrott, oder ähnliches.

0

Jap:))

1

Ich höre gerne 1890er-1970er 😊
Und bin 15 jahre alt! 😁

Was möchtest Du wissen?