War die Gesellschaft früher auch so oberflächlich wie heute?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wahrscheinlich...

Aber: in den letzten 15 Jahren kommt es mir vor,  dass wirtschaftliche Interessen noch mehr die Herrschaft übernommen haben. Mir is t aber trotzdem wichtig, dass es da 1. natürlich Ausnahmen gibt und 2. jeder selbst entscheidet, ob und wie weit er mitspielt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, heute greift die "Bussi, Bussi" Gesellschaft um sich.

Dabei wirkt sich auch die internationalisierung unserer Gesellschaft aus.

Wenn ich an meine Jugend zurück denke (ich bin über 60) da hat man sich viel eher die Wahrheit gesagt.

Heute habe ich da Gefühl wird mehr hinter der vorgehaltenen Hand geredet und nach vorne wird Fassade gezeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, sie war sogar noch viel oberflächiger. Hier ein paar Beispiele: Damals waren Frauen halb so viel wert, weil sie Frauen waren, es gab eine noch schärfere Trennung von Armen, Wohlhabenden und Reichen und damals wäre es unmöglich, als Mann mit Frauenkleidern rumzulaufen, ohne seine Existenz zu verlieren, Rassismus und religiöse Konflikte waren noch intensiver,  usw, usw...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, leider - sonst würde sie nicht Merkel und Konsorten wählen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sicher. Oder meinst du, du lebst jetzt in der ultimativen Dystopie?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Mehrheit ist immer eine Herde blinder Schafe. Und ja der Pöbel bzw. der Zombiemob war schon immer so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke mal nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
NRWBOY89 01.11.2015, 19:12

Danke für die Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?