War die Epoche der Gebrüder Grimm, die goldene Ära? War die Epoche der Romantik, das goldene Zeitalter? (1815-1848)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein. Keineswegs.

Deine idealisierten Wahnvorstellungen von einem goldenen Zeitalter haben nichts mit der Realität zu tun.

Die Menschen "durften" nicht am Feld arbeiten gehen, sie mussten, sofern sie nicht in Fabriken oder Minen schufteten. Es war harte körperliche Arbeit ohne die Hilfe von Maschinen...für "Tagträumerei" oder "wandern gehen" blieb für den normalen Menschen keine Zeit.

Es herrschte auch keine Ordnung. Im Gegenteil, diese Zeit wurde von massiven gesellschaftlichen Umbrüchen und revolutionsbestrebungen geprägt, welche in den großen Revolutionen von 1848 endete. Diese Revolutionen fanden statt eben weil die Menschen NICHT zufrieden wahren...mit Grund.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReliktVorwelt
14.07.2017, 18:16

Die Epoche der Brüder Grimm war vernünftiger und besser, als auch lebenswerter. Punkt.

0

Nein, es sind deine Vorstellungen welche ein goldenes Zeitalter suchen und diese in bestimmte Zeitläufe (Gestern Österreich/Ungarn KuK) versuchen einzubauen.

Weit über die Hälfte der Menschen damals waren in der Landwirtschaft tätig, Maschinen gab es keine, es war reine körperliche Arbeit mit Hacke, Sense und Sichel. Aber es waren wenige Bauern sondern überwiegend Mägde und Knechte im Taglohn.

Du konntest natürlich auch versuchen ein Handwerk zu erlernen wenn du in die Zunft hineinkamst, dann zahltest du dein Lehrgeld an den Meister und er lehrte dich den Beruf.

Wenn dieses Leben so golden war, warum gab es dann 1848 Revolutionsbestrebungen in Europa? Hatten die Menschen zuviel Kuchen zu essen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?