War die Angst in eine Sekte zu geraten früher größer?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sicher sollte man Herz und Hirn immer gut beieinander haben, um vor Einflüssen gefeit zu sein. Solange du authentisch bist, dich nicht aufgibst und verleugnest, braucht niemand darum besorgt sein. Vielleicht kannst du das deiner Oma sagen. Ich denke, dass sie dich gut genug kennt, und es merken würde, wenn du dich untypisch verhalten würdest. Es gibt also genug Argumente, die die Ängste um dich bei ihr reduzieren könnten. Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit der freiwilligen Bergbauernhilfe als Sekte finde ich gut...
:-)
Im ernst: zu manchen Zeiten war das Thema "Sekte" häufig in den Medien, dann wieder nicht.
Deine Oma hat dich lieb und macht sich Sorgen - auch wenn es nervt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leute geraten ja immer in eine Sekte, weil sie sich nicht davor fürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?