War der Tatort ( Bodensee ) von gestern (10.01.16 ) zu Unrealistisch, oder ist so was möglich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Habe mir im web jetzt den Film angeschaut, um "mitreden" zu können.

Das Mädchen wurde nicht formal hypnotisiert. Zumindest wurde das zu keiner Zeit angedeutet oder offensichtlich o.ä.

Ich könnte unterschreiben, dass sie sich in der ersten Zeit der Therapiephase durchaus immer wieder im "Tunnel" befunden hat, was einer hypnotischen Trance gleich kommt. Dies wäre jedoch mit einer Alltagstrance vergleichbar, wie wir sie alle täglich erleben, die bei ihr wahrscheinlich als Fluchtmöglichkeit vor dem Neuen herhalten musste und dadurch etwas ausgeprägter ausfiel. Mit Hypnose "gearbeitet" wurde da imho nicht.

Was genau gemacht wurde bzw. wie genau wurde ja nicht explizit geklärt, man könnte es aber mit Konditionierung überschreiben. Unter den dargestellten Umständen halte ich es für absolut realistisch und plausibel, dass man ein solches oder ähnliches "Ergebnis" erzielen kann - völlig ohne Fremd-Hypnose.

Wie schon in anderer Antwort angemerkt, denke auch ich, dass die weitere Entwicklung (Normalisierung) des Mädchens zumindest phasenweise zu schnell voranschreitet. Aber irgendwie musste es ja passend gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst bedenken, dieses Mädchen hat seit es 2 Jahre alt war nur diesen Schwachsinn mit Erzieher und Mädchen und Sphären gelernt. Es wurde auch wegen jeder Kleinigkeit bestraft. Das ost realistisch, dass es sich so verhält. 

Was ich eher unrealistisch fand ist, dass es so schnell Fortschritte gemacht hat und nach ein paar Tagen schon halb normal war. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casala
11.01.2016, 17:06

korrekt - da wurde lediglich zur filmischen umsetzung etwas geschönt.

0

es IST möglich - genauso wie das stockholm-syndrom.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?