War der Prozess von Johanna von Orléans gerechtfertigt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Johanna von Orleans war im 100jährigen Krieg zwischen England und Frankreich um die Vorherrschaft in Frankreich (England beanspruchte den Französischen Thron) erfolgreich im Kampf gegen England. Insbesondere war sie wohl eine charismatische Figur, die es verstand, die Franzosen hinter sich zu bringen und gegen die Engländer zu mobilisieren.

Um sie loszuwerden, haben die Engländer einen Hexenprozess gegen sie inszeniert. Drahtzieher im Hintergrund war der schillernde englische Kardinal Henry Beaufort, Bruder des Königs Heinrich IV. Er konstruierte eine Anklage wegen Hexerei mit Unterstützung der Kirche, die zur Verbrennung Johannas führte.

Selbst für damalige Verhältnisse war der Vorwurf der Hexerei recht offensichtlich herbeikonstruiert und dienete rein machtpolitischen Interessen Englands.
Es dauerte ja dann auch nicht all zu lange, bis Johanna rehabilitiert und zur Heiligen und Schutzpatronin der Franzosen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein war es eigentlich nicht. https://de.wikipedia.org/wiki/Jeanne_d%E2%80%99Arc ich denk im Internet findet man genug quellen. Sie wurde unter anderem wegen Zauberei angeklagt und wegen Mordes, was an sich lächerlich ist. Als sie gekämpft hat, wurde sie gefeiert und danach wurde ihr Mord angelastet, da sie als Frau ja kein Soldat war, wurden alle die Sie getötet hat als Mordopfer betrachtet und sie somit als einfache Mörderin. Man sieht ja schon alleine an Ihrer Heilig Sprechung, dass es ein Fehler war sie zu töten. Außerdem ist es nie so wirklich gerechtfertigt eine 19 Jährige zu verbrennen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, da der Vorwurf ja neben Häresie Hexerei war, würde ich mal denken, dass es ungerechtfertigt war. Oder glaubst du an Hexen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war ein Prozess der Kirche gegen eine Frau sie Männerkleidung getragen hat, was damals von der Kirche nicht zulässig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?