War der Flüchtlingssoldat wirklich ein Rechter, oder nur ein Student, der sich auf Kosten anderer ein wenig dazu verdienen wollte.?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Franco A. war kein Student, sondern Offizier. Seine rechtsextreme Einstellung ist ziemlich gut belegt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
17.05.2017, 13:24

er darf aber schon eine eigene einstellung haben. oder muss seine einstellung der seiner vorgesetzten entsprechen?

erschreckender finde ich wie einfach es anscheinend ist bei der bundeswehr an munition zu kommen und die aus der kaserne zu schaffen.

0

ja, er wollte ursprünglich nur Zeitungen austragen aber nachdem die Stelle schon vergeben war ist er eben in zwei Flüchtlings-Aufnahmestationen und hat sich dort als Obstverkäufer aus Damaskus ausgegeben.

Den Leute auf dieser sogenannten "Todesliste" wollte er nur ein paar Früchte aus seiner Heimat vorbei bringen und die Masterarbeit hat er sich über Copy&Paste im Neuland besorgt...danke Merkel.

Was soll die ganze Aufregung...der arme Student wollte sich doch nur was dazu verdienen.

ohne Worte!

Achtung, diese Antwort kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War

War???

Wo kann ich nachlesen, dass sich seine Einstellung wesentlich geändert hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das weiss nur er. er wird erst mal als rechter dargestellt. das bringt mehr leser

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
17.05.2017, 13:02

Könntest du wenigstens mal in Betracht ziehen, dass Franco A. tatsächlich ein Rechtsextremer ist?

2
Kommentar von Apfelkind86
17.05.2017, 13:06

Könnte aber auch mit seiner rechtsextremen Master-Arbeit zusammenhängen oder der Tatsache, dass die Ermittler bei ihm jede Menge rechtsextreme Äußerungen auf dem Handy fanden.

4
Kommentar von Sachsenbruch
17.05.2017, 13:18

Das ist doch bestimmt auch nur so einer, der in die rechte Ecke gedrängt wird. Da kann der gar nichts für. :)

3

Er war weder Flüchtling noch Student, sondern Berufsoffizier. Und jemand, der ein Attentat plant, um Flüchtlinge zu diffamieren, kann mal wohl getrost als Rechten bezeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
17.05.2017, 13:26

da sollte man schon die ergebnisse der ermittlungen abwarten. auch wenn bisher viele "wahrheiten" verbreitet wurden

0

des... musste wohl ihn selbst fragen. oder warten bis die ermittlungen vorbei sind. mehr als die polizei/bundeswehr (oder wer den fall auch immer durchleuchtet) haben wir sicher auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?