War der Finger vielleicht doch gebrochen?

5 Antworten

Also so wie du es beschreibst war der Finger gebrochen und ist durch die ständige bewegung falsch zusammen gewachsen.In diesem Fall kann man eigentlich nicht mehr viel machen da die Knochen wieder zusammen gewachsen sind die einzige lösing ist eine OP dort wird der finger künstlich gebrochen und eingegipst dan könnte abber ihre Tochter trozdem Probleme mit dem keyboard spielen haben. Ich würde vorschlagen das sie mal mit ihrer Tochter zu einem Artzt gehen der berät sie dan weiter:D

Ich habe momentan ein ähnliches Problem, und zwar habe ich vor Ca. 7 Wochen einen Volleyball gegen meinen Ringfinger und kleinen Finger auf meiner rechten Hand bekommen. Mein Ringfinger war im selben Moment nach vorne umgeknickt, wir sind sofort zum Arzt gefahren und es wurde eine Notfall-OP durchgeführt.. Dabei haben die Ärzte so wie ich meinen kleinen Finger total vergessen. Ich trug 6 Wochen einen Gips, als er mir dann abgenommen wurde fiel mir sofort der kleine schiefe Finger auf ... Und jetzt ist er nicht nur schief sondern ich habe jedesmal schmerzen beim berühren. Die Ärzte können den Finger Theorethisch so lassen, wenn deine Tochter keine Schmerzen empfindet, jedoch wenn sie den Arzt drauf ansprechen und sagen, dass sie nicht wollen, dass der Finger so bleibt, dann wird der Arzt schon fast gezwungen sein etwas vorzunehmen.

am besten zum arzt , denn wenn er wirklich falsch zusammen gewachsen ist und ihr ihn richten lassen wollt dann muss er erneut gebrochen werden und das ist bestimmt nicht schön

Was möchtest Du wissen?