War der Eintritt der USA in den ersten Weltkrieg unvermeidlich?

5 Antworten

Will nicht zu weit ausholen, deshalb eine schlichte Antwort: Ja. Die USA hatten Kriegsanleihen an die europäischen Staaten (Frankreich, England) verteilt, und hätten sonst ernste finanzielle Schwierigkeiten bekommen. 

Außerdem war der Eintritt auch mehr als berechtigt, wenn man betrachtet, dass Deutschland Passagierschiffe (wie die Lusitania, bei deren Untergang auch viele Amerikaner starben) versenkt hat. Außerdem waren die USA natürlich auch nicht an einem in Europa vorherrschenden Deutschland interessiert. 

Hätte Deutschland nicht den unbegrenzten U Boot Krieg wieder aufgenommen und ein amerikanisches U Boot versenkt wären die USA wahrscheinlich nicht in den Krieg eingestiegen!

Doch sie traten auch in den Krieg ein um das geschwächte England zu unterstützen!

Sie brachten aber kaum eigenes Kriegsmaterial mit, eher Dinge wie Medikamente z.B eigentlich spielten sie nicht die große tragende Rolle wie im zweiten zusammen mit den Sowjets.

LG

Welches U-Boot haben sie denn versenkt?

0

Für die USA schon. Denn die deutschen kontinentaleuropäischen Hegemonialabsichten und weltpolitischen Ambitionen waren mit den amerikanischen Interessen nicht in Einklang zu bringen. (Wiki ;))

Die USA haben bis dato England nur passiv mit Nachschub versorgt, aber das hatte nicht gereicht.

Was möchtest Du wissen?