War der Bremsscheiben-Wechsel bei meinem Renault Megane 1 wirklich notwendig?

7 Antworten

Sobald der Belagträger das erste Mal auf einer Bremsscheibe geschliffen hat, wodurch das metallische Geräusch ensteht, ist die Scheibe hin. Der Wechsel war notwendig.

Bei einer Scheibenbremse gibt es übrigens keine Bremsbacken, sondern Bremsklötze. DIe solltest du öfter mal kontrollieren (lassen), damit dir sowas nicht nochmal passiert. Die Verschleissgrenze eines Bremsklotzes ist erreicht, bevor der Belagträger an die Scheibe kommt.

Die riefen in deiner alten Bremsscheibe sind Schwachpunkte. Eine Bremsscheibe unterliegt beim bremsen großen Temperaturschwankungen. Bei einer gefahrbremsung aus hoher Geschwindigkeit kann die sogar glühen. An solchen riefen kann die Scheibe dann brechen und das willst du bestimmt nicht. Eine Bremsscheibe muss spiegelglatt sein und darf maximal ein wenig flugrost haben damit du sicher unterwegs bist.

Hallo Apfelmartin

Die Bremsbacken waren so abgenützt dass das Metall an den Bremsscheiben kratzte.

Riefen in den Bremsscheiben können bei Vollbremsungen zu Schäden an den Bremsscheiben kommen und durch die Riefen werden die neuen Bremsbeläge schneller abgenutzt

Gruß HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?