War das zur Voreilig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich denke auch, es war ok, was du gemacht hast

allerdings vermute ich, das es nichts bringen wird.

Die Mutter schreibt das Kind ja zum Essen nicht ein, um das Kind zu ärgern, sondern wahrscheinlich, weil es nicht anders geht.

Due Mutter muss vielleicht arbeiten und kann nicht kochen, und das Kind muss solange in der Kita sein, dass das Essen Verpflichtung ist.

Das ist bei uns so, wenn ein Kind nachmittags im Kiga bleibt, muss es zum Mittagessen eingetragen werden.

aber bestimmt wertet die Mutter es sehr positiv, das du dem Kind zugehört hast, es ernst nimmst, es zu nichts zwingst und dich für das Kind eingesetzt hast.

Es ist in Ordnung so.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xoxobabaxo
13.07.2017, 14:24

Bei uns ist es aber keine Verpflichtung. :)

0

Schlimm ist das sicher nicht. Und zum Glück war die Mama der Kleinen auch keine Zicke.  Ich persönlich finde aber, dass du das vorher mit deinen Kollegen hättest absprechen sollen, damit du (auch für dich selbst) auf der sicheren Seite bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist in Ordnung. Schön, das du dir über so etwas nachher noch Gedanken machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht schlimm, du hast dem Kind schließlich weder das Essen weg genommen oder ihm in den Rachen gesteckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Ich denke da hast du richtig gehandelt. Du hast dem Kind zugehört. Besser als angestellte die die Kinder grundsätzlich ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?