War das wirklich eine Straftat?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo JanaYay,

du fragst, ob die Maßnahme der Polizei gerechtfertigt war. Folgt man der Schilderung des Sachverhalts, wird man keine hinreichende Wahrscheinlichkeit für eine Gefahr annehmen. Aber einer Anscheinsgefahr steht solch ein Verhalten nicht entgegen.

Dan ist mein Freund auf einen Polizisten zugegangen und hat sein T Shirt ausgezogen und seine Hände ausgestreckt,

Es mag nach ex post keine Gefahr vorgelegen haben, jedoch ist eben dieses Verhalten qualifiziert für eine Anscheinsgefahr und somit vom polizeilichen Handeln gedeckt. Gerade wenn es in einem Lokal mit mehreren Personen ist, in denen Individualgüter abgewogen werden müssen.

Alles weitere, bedarf des Polizeiberichts und den kannst du nicht vorlegen.

Ob das nun eine Straftat war, dass hängt ebenfalls von der Schilderung der Polizei ab, eine Aussage der Freundin ist mir da nicht ausreichend genug.


Schmitt-Kundig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



"Ich mache mir Sorgen, da er schon 11 Monate im Gefängnis saß und auf Bewährung ist."

Deine Sorgen sind berechtigt.

Die Polizei braucht für eine Durchsuchung nicht zwingen einen Durchsuchungsbefehl, es gibt auch andere Rechtsgrundlagen. Ihr hättet euch ruhig verhalten und die Beamten nicht bei ihrer Arbeit stören sollen. Es gibt für die Beamten auch keinen Grund, sich aufmüpfigen Jugendlichen gegenüber zu rechtfertigen. Die Fixierung deines Kumpels geschah wahrscheinlich nach § 164 Strafprozessordnung (Störung einer Amtshandlung). Mit euren an den Haaren herbeigezogenen angeblichen Straftaten der Beamten werdet ihr wohl kein Glück haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
12.05.2017, 20:05

Ich halte diese Erzählung für erfunden. Das ist meiner Meinung mal wieder der User mit dem Handschellen-Fetisch, nur, dass er dieses Mal die Handschellen vergessen hat. Immerhin kommt aber ein halbnackter Jugendlicher vor.

4

Ich frage mich, wie ein Polizeibeamter im Einsatz anders reagieren sollte, als einem sich aktiv und drohend  nähernden - und das Shirt provokativ ausziehenden- gegenüber zu beruhigen als diesen mit der 8 an den Handgelenken den betreffenden auf dem Boden zu fixieren.

Bevor so eine 'Lokalität' gestürmt wird, wird eine Abfrage über Inhaber und Familie gemacht

Und JEDER der beteiligten Beamten wusste das dein Freund schonmal eingesessen hat und gerade auf Bewährung ist (eigentlich paradox... in einigen Staaten der USA würde er jetzt im Bau sitzen... und bei der dritten Verurteilung -egal weswegen!- lebenslang als nicht-therapierbarer intensiv Täter weggesperrt werden!

Das der aber jetzt noch die Klappe aufreißt, zeigt mir eigentlich nur welches Geistes Kind er ist!

Mein Rat:

Such dir anderen Umgang - und Trenn dich von ihm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich wünschte ich könnte helfen aber ich kenne mich mit der Rechtslage nicht so gut aus und habe leider (oder Gott sei Dank) kaum Erfahrungen mit so etwas gemacht.
Viele hier unterstellen dir, dass die Geschichte völlig frei erfunden ist aber ich nehme sie dir gut und gerne ab. Bei Jugendlichen und vor allem bei Ausländern können Polizisten echt mehr als sch***e sein. Sie sind respektlos, halten sich für etwas besseres und sparen sich jegliche Rechtfertigungen. (Was auch vom Gesetz her meistens erlaubt ist). Sie schüchtern einen ein und schreien einen an. Als Polizisten sitzen sind meistens am längeren Hebel.
Ich unterstelle das nicht allen Polizisten, aber nach eigener Erfahrung sind sehr viele so. Man wird als Krimineller gesehen und auch so behandelt. Respekt? Fehlanzeige. Wenn man etwas sagt? Beamtenbeleidigung.
Ich spucke vor ihre Füße.
Ich respektiere niemanden, der mich nicht respektiert.
LG, viel Glück und schreib evtl. mal einen Anwalt an dem du die Lage strukturiert in einer e-mail erklärst. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
12.05.2017, 20:38

Viele hier unterstellen dir, dass die Geschichte völlig frei erfunden ist aber ich nehme sie dir gut und gerne ab.

Aus dem Grund, weil hier regelmässig jemand auftaucht, der Geschichten über halbnackte, mit Handschellen gefesselte Jugendliche in verschiedenen Versionen erzählt.

Ich zumindest habe Probleme damit, mir vorzustellen, dass sich jemand bei einer Polizeirazzia das T-Shirt auszieht nd mit ausgestreckten Armen auf die Polizeibeamten zugeht,

1
Kommentar von JanaYay
12.05.2017, 20:43

Dankesehr dafür, sehr gute Antwort, ich bin zwar Deutsche, aber mein Freund ist Tunesier und er hat mir genau das selbe über die Polizei erzählt, echt eine Sauerei. Patrick, dass mag sein, aber sei dir gewiss, es war meine erste Frage über jemanden der "halbnackt" verhaftet wurde.

0
Kommentar von katzenjunge
12.05.2017, 23:23

pizzaaminjatoast: Wenn Du bisher nicht mit dem Gesetz in Konflikt gekommen bist, worauf beruhen dann bitte Deine Aussagen!

"Sie schüchtern einen ein, schreien an"

"Man wird als Krimineller gesehen und auch so behandelt, Respekt?

Wenn man so etwas sagt? Beamtenbeleidigung.

"Ich spucke vor ihre Füße"

Das war eine Beamtenbeleidigung!

Ist es eher nicht respektlos, sich sein TShirt vom Körper zu reißen um gegenüber (Beamten) dem Staat seiner Verachtung Ausdruck zu verleihen.

Wer keine Achtung vor dem Gesetz, in dem Land in dem er lebt hat, darf auch keinen Respekt erwarten.


 

2
Kommentar von pizzaninjatoast
13.05.2017, 21:35

katzenjunge wenn du mich stalken würdest wüsstest du, dass ich beim versuchten Diebstahl erwischt wurde (: Auch wenn du mich nicht stalkst: jetzt weißt dus. Natürlich, alles was man gegen die Polizei sagt kann als Beamtenbeleidigung angesehen werden. Wenn sie etwas sagen hast du keine Chance auf eine Klage (was sie sicher machen würden und dann auch noch damit durchkommen würden). Mir geht's hier eigentlich nur ums Prinzip, respektvoll behandelt wurde ich auch nicht wirklich, warum sollte ich dann Respekt zeigen? Ich verstehe es nicht, wahrscheinlich verstehst du's auch nicht aber gib bescheid, wenn du eine Antwort darauf hast. (Btw. ich habe ihnen natürlich nicht vor die Füße gespuckt, das wär's gewesen xD. Aber gut.. man kann auch keinen Respekt haben und sich trotzdem benehmen können :) ) LG

0
Kommentar von pizzaninjatoast
13.05.2017, 21:36

JanaYay: gerne, auch wenn ich nicht viel helfen konnte versuche ich es doch :) LG

0

Einen Durchsuchungsbefehl konnten die Beamten auch nicht vorweisen!

Durchsuchungsbeschluss

Eine solche Durchsuchung ist grundsätzlich aber nur rechtmäßig wenn sie auf Anordnung eines Richters § 10 Abs 1StPO geschieht.

Ob andere Rechtsgrundlagen für die Durchsuchung vorlagen, wird gegebenenfalls die Staatsanwaltschaft klären.

Andere Personen gezielt und ohne deren Einverständnis zu filmen oder zu fotografieren ist in i.d.R. nicht erlaubt.

Ob es sich im Sinne des StGB um eine Bedrohung gehandelt hat, wird die Staatsanwaltschaft entscheiden.

Warum hat Dein Freund nicht seinen Rechtsanwalt kontaktiert, der ja bereits dafür gesorgt hatte dass seine Abschiebung aufgeschoben wurde.

Dein Freund scheint ja ein impulsives Kerlchen zu sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuraWissen
13.05.2017, 22:38

War die Durchsuchung offensichtlich rechtswidrig, so besteht an den Aufnahmen und an deren Veröffentlichung ein besonderes öffentliches Interesse nach 201 StGB !

0

Wirr und unglaubwürdig.

Du hast die bei Erzählungen dieser Art üblichen Handschellen vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JanaYay
12.05.2017, 20:10

Die sind meinem Freund auffebunden worden, ja. Aber das versteht sich doch von selbst.

0

Was möchtest Du wissen?