War das von der Polizei eigentlich richtig?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das Tauschen der Nacktbilder untereinander ist rechtlich kein Problem. Denn das bleibt im Entscheidungsbereich der beteiligten Personen.

Wenn du dann allerdings anderen Menschen erzählst oder sogar die Fotos herumzeigst, ohne dir vorher das Einverständnis der anderen Person zu holen, die auf den Fotos abgebildet ist, dann machst du dich strafbar.

Denn auch wenn diese Person dir diese Bilder zur Verfügung stellt, hat sie dennoch das Recht am eigenen Bild und kann somit entscheiden, wer diese Bilder sieht und wer nicht. Aus dem gleichen Grund können zum Beispiel Menschen, die sich aus einer Beziehung heraustrennen, fordern dass der Partner die jeweiligen Nacktfotos des anderen von seinem eigenen Handy, Computer oder Festplatten löscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Schicken der Bilder an sich ist rechtlich unproblematisch.

Problematisch jedoch wird es, wenn du diese Bilder Dritten zeigst. Jeder Mensch hat das Recht am eigenen Bild. Das heisst, Bilder die du von Anderen Personen bekommst, gehören nicht dir. Die Verfügungsberechtigung über diese Bilder liegen immer noch bei demjenigen, der das Recht am Bild hält.

Ohne dessen Einverständnis darfst du diese Bilder niemandem zugänglich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War die Frau 31+ oder 13-?

Eine Erwachsene Frau kann dir schicken und schreiben was sie will. Solange sie es freiwillig tut.

Entweder behauptet sie bei der Polizei etwas ganz anderes, weil sie Stress mit und Angst vor ihrem Mann / Familie hat oder du hast mit einem Kind geschrieben, was die Reaktion der Polizei erklären würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht dass das Austauschen von Nacktbildern eine Straftat ist wenn sie es dir absichtlich zeigen wollte 

Es wäre aber nicht so toll dass deiner Familie anzuvertrauen da dachte sie bestimmt du zeigst die Nacktbilder deiner Familie oder Freunden .. Das wäre glaub ich auch eine Straftat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn Du Fotos weitergibst ist es eine Straftat sonnst nicht.

ok man kann alles Anzeigen ,dann muss die Polizei ein Ermittlungsverfahren einleiten und Dich vernehmen ,soweit ok ,wird dann von der Staatsanwaltschaft gem 170 II eingestellt. 

Aber Fingerabdrücke nehmen ist nicht ok wegen sowas, wo bleibt die Verhältnismassigkeit der Mittel ,wegen eine privaten Bildertausch. 

Ist eine Person unter 14 ist es Kindesmissbrauch, aber bei Erwachsenen eine private Sache !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit "anvertraut" meinst, dass du es deiner Familie nur erzählt hast, sehe ich keine Straftat. Wenn du die Bilder aber herumgezeigt hast, sieht es schon anders aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist der größte Schwachsinn, den ich heute bisher las. Das können doch keine echten Polizisten gewesen sein, die so dumm tun. Ist die Beschreibung vielleicht absichtlich fehlerhaft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fragmani96
14.10.2016, 12:38

aber das war wirklich so. ohne Witz jetzt. deswegen frag ich ja

0

Wenn die Dame es nicht will, ja. Ansonsten ist das euer Privatvergnügen, was ihr untereinander austauscht. Deshalb bin ich sicher, dass in deinen Aufführungen hier ein wichtiges Detail fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und das schreibst du jetzt hier?! Diesmal wirst du wohl nicht ohne Strafe davonkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?