War das Verhalten vom Fahrlehrer richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, ich kenne viele Fahrlehrer, die leider etwas lauter werden, weil man mal Fehler macht, auch wenn die an sich sehr nett sind.
Ich kann nicht sagen, ob das Verhalten richtig oder falsch war, vor allem weil ich nicht weiß, was für Fehler du gemacht hast.

Aber dass es dich mitnimmt, kann ich gut verstehen und ist auch nicht schlimm, dass du deswegen geweint hast!
Da gibt es nun mehrere Möglichkeiten, was du tun könntest:

#1 Versuch dich einfach weiter aufs Fahren zu konzentrieren, schließlich hast du den Fehler gemacht und kannst ihn nicht mehr ändern, egal was du tust. Du kannst höchstens aus ihm lernen.
Wenn er wieder mal etwas lauter wird, dann einfach weiter fahren, auch wenn es schwer fällt, als würdest du ihm nicht zuhören. Klingt wohl anders, als ich es eig sagen will :'D

#2 Warte einfach bis deine alte Fahrlehrerin zurückkommt und mach mit ihr weiter.

#3 Bitte deinen Fahrlehrer, etwas ruhiger zu sein, schließlich bezahlst du ihn, dass er dir was beibringt und wenn du so unter Druck/Stress stehst, machst du automatisch mehr Fehler. Wenn er nicht mit sich reden lässt, dann geh zu einem anderen Fahrlehrer, am besten zu dem, dem die Schule gehört und frag ob du einem anderen zugewiesen werden kannst.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Problem und bei deinem Führerschein! :)

Nimm es locker! Es gibt keinen Grund zu weinen! Ich bin 1 Tag vor meiner Prüfung noch über ne Verkehrsinsel gebrettert! Ich habe es am nächsten tag dennoch geschafft! Auch du packst das!

Dein Fahrlehrer sollte einsehen, dass man hinter dem Steuer sitzend nicht angegriffen werden sollte. Auch sollte er deiner Nervosität klar mit Beruhigung entgegenwirken, anstatt mit Gemeinheiten.

Nach meiner Definition, hat er sich also nicht richtig verhalten. Aber er hat schließlich kein Verbrechen begangen und manchmal hat man halt schlechte Lehrer. Wenn du emotional zu instabil bist (wenn in deinem Privatleben viel los ist), kannst du die Fahrstunden ja auch pausieren. Dann kannst du auch seine Ablösung deiner eigentlichen Fahrlehrerin "überspringen".

Aber ich denke das wird schon. Es war die erste Fahrstunde gemeinsam, d.h. für euch beide war es neu und anders. Manchmal wirkt sich so etwas negativ aus, ist aber in der nächsten Stunde vorüber und du wüsstest schon, auf was du dich einstellen musst. Bleib ruhig, atme tief durch und genieße das Fahren. :)

Mein Fahrlehrer war genau so. Mir hat das aber sehr geholfen, das alles schnell zu lernen, weil man dann natürlich erst recht keinen Fehler machen möchte. Allerdings kenne ich ihn persönlich und im normalen Umgang ist er immer nett zu mir. Dein Fahrlehrer hat ja nichts gegen dich persönlich. Das musst du dir nur immer wieder denken

ich finde so ein verhalten von einem ..lehrer echt schlimm. unter solchen vorraussetzungen kann man nicht lernen und wird nurnoch nervöser. wenn es so weiter geht kannst du ja mit deiner anderen fahrlehrerin darüber reden oder die fahrschule wechseln. so ein verhalten sollte auch nicht normal sein

Was möchtest Du wissen?