War das schon ein Stromschlag?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist alles gut, solange du nicht für Sekunden daran "Geklebt hast".
Ich hab schon zu oft in Steckdosen gelangt, und bin immer noch da. 

Ein Stromschlag fühlst nicht nur am Finger, das geht durch den kompletten Körper, in jeden Muskel.

Eventuell warst du nur statisch aufgeladen ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur der RCD mit max. 30 mA Bemessungsfehlerstrom ist ein Personenschutz-Schalter. Alles darüber hinaus dient ausschließlich dem Brandschutz.

Der 30mA-Personenschutz-RCD löst i.d.R. innerhalb max. 30 ms aus, der Auslösestrom liegt bei etwa 70% (21 mA) und die Berührungsspannung geht gegen 0 V (50 V sind zulässig).

Sollte Dein Körperwiderstand >1667 Ω gegen Betriebserde betragen haben, so konnte kein gefährlicher Fehlerstrom mehr über Deinen Körper abfließen. Man spürt dann allenfalls ein leichtes "Prickeln", aber einen Stromschlag bekommt man nicht. Die Leistung über den Körper beträgt max. 1,5 W.

Bei einem Brandschutz-RCD mit 100 mA dagegen beträgt die Leistung über den Körper bereits 23 W, bei 300 mA sind es 69 W und bei 500 mA sogar 115 W - da leuchtet man schon, ohne dass der RCD auslöst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weswegen ins Krankenhaus?
Augenscheinlich hast du das gut überstanden.

Ich würde mir eher Gedanken machen, wieso ich wahrscheinlich einen gewischt bekommen habe... oder hast du irgendeinen Kontakt berührt, den man besser nicht berühren sollte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal warst leichtsinnig sonst scheuert es dir keine.mit 2poligen duspol hättest sicher messen können ohne stromschlag.der holzboden sagt alles,wenn zu wenig strom gegen erde fließt löst der RCD nicht aus die meisten haben 30mA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?