War das richtig. ?

1 Antwort

Bitte was?!?!

Zigarettentabak mit Geschmack selber machen?

Guten Morgen allerseits. Wie Oben schon gesagt, würde ich gerne meinen Zigarettentabak mit Geschmack versetzen. Reicht es aus, ihn einfach bisschen in Tee ziehen zulassen? Wird es dann auch danach schmecken? Oder doch lieber Aroma kaufen?

...zur Frage

Rückfall depression was tun?

Guten Abend ihr Lieben!

Unzwar merke ich seit 5 Tagen das die depression wieder kommt, was mich echt fertig macht. Ich bin nicht in die Arbeit gegangen,da ich Null Motivation hatte & auch keine Lust auf den Tag hatte. Mir wird schon echt übel wenn ich an morgen denke & ich mache mir zu viele negative Gedanken.

Kennt jemand gute Tipps wie man morgen früh aus dem Bett raus kommen kann?

Was soll ich tun wenn ich eine Panik attacke bekomme?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Wie kann ich nun aufhören zu weinen?

Bin Student. Seit mehreren Jahren habe ich depressive Verstimmungen und seit ca. einem Jahr starke Depressionen, die mich hin und wieder stark beeinträchtigen. Seit meinem Abitur verspüre ich einen hohen Leidensdruck, da ich unter anderem perfektionistische Ansprüche habe und immer alles richtig machen möchte. Dazu habe ich auch Zwangsstörungen (ständiges Händewaschen usw.), Angststörungen und Persönlichkeitsstörungen. Und seitdem habe ich auch soziale Beziehungen vernachlässigt und schrittweise meine Freunde verloren, nun habe ich niemanden, dem ich von meinen Problemen berichten kann. Obwohl so viele Menschen um mich herum sind, und die meisten von ihnen mich eigentlich mögen, kann ich wegen meinen sozialen Phobien keine einzige Beziehung intensivieren und hab somit niemanden, der mir nahe ist, außer meine Eltern. Aber die interessiert es kein bisschen, wie es mir geht, hauptsache ich bin gesund und immer erfolgreich, wobei sie nicht verstehen wollen, dass Depressionen und all´ das, was ich oben beschrieben habe, auch Krankheiten sind. Naja und die Menschen die mich mögen, labern mich immer nur voll, aber niemand interessiert sich wirklich für mich, sobald ich von meinen Problemen rede, bin ich falsch und schlecht. Ja, mein Umfeld hat auch dazu beigetragen, dass ich perfekt sein wollte..

Und jetzt weine ich schon seit fast einer Woche jeden Tag und ich kann einfach nicht aufhören, jedes Mal, wenn ich an mein Leben denke, weine ich. (Ich bin natürlich nicht suizidgefährdet, das ist der größte Schwach sinn.) Und das obwohl ich eine ganze Menge erreicht habe und Gott dankbar bin, dass ich nicht in Armut/Kriegsgebieten lebe, keine Behinderungen und zumindest keine physischen Krankheiten habe.

Ich weiß auch, dass mir wahrscheinlich keiner hier helfen wird, aber vielleicht kennt ja irgendjemand ne Methode, wie man das Weinen ausstellen kann, und vielleicht auch die Depressionen dahinter..

...zur Frage

Geschmack nach Zahnfüllung

Ich war jetzt mehrmals beim Zahnarzt und habe Wurzel- und Zahnfüllungen bekommen. Ich habe bei den reparierten Zähnen auch keine Probleme, nur, dass ich manchmal so richtig den Geschmack der Füllung im Mund habe. So, als würde sich das auflösen oder raus bröckeln (wobei ich nichts spüre oder hinunter schlucke). Ist das normal? Hab letztes Mal vergessen, beim Zahnarzt nachzufragen, der nächste Termin ist erst nächste Woche.

...zur Frage

Wären Medikamente sinnvoll (Angststörung)?

Ich bin eigentlich echt gegen Medikamente, aber mir geht es momentan sehr schlecht.

Ich w/17 habe eine Panikstörung und oft Angst. Seit zwei Monaten wird alles immer schlimmer und ich habe oft Angstzustände. Manchmal auch Panikattacken. Nach einer Panikattacke bin ich so kaputt und überanstrengt, dass ich den ganzen restlichen Tag schlafe und mich Wochenlang schlecht fühle (unwirklichkeitsgefühle + starke Anspannung). Dadurch, dass ich vielleicht 2 Mal im Monat starke Panikattacken habe hört diese Anspannung nie auf. Ich bekomme dann im Monat zudem noch Angstzustände. An doofen Tagen sogar 3 Mal am Tag.

Ich hatte noch keine Therapie. War lediglich 4 Monate ambulant alle 2 Wochen für paar Stunden in der Psychatrie, für die Diagnostik. Also nur für solche Tests. Ich warte seit einem Monat auf meine Verhaltenstherapie, aber die Warteliste ist wohl zu lang. Ich habe jede Woche angerufen und nochmal nachgefragt, aber da kann man nichts machen. Ich fühle mich Tag zu Tag schlechter. Bekomme Probleme raus zugehen und fange an Dinge zu vermeiden (Ich weiß ist falsch).

Kann ich zumindest bis die Therapie anfängt Medikamente bekommen um die Zeit durch zustehen. Ich habe große Probleme so in die Schule zugehen.

Sobald meine Therapie beginnt würde ich die auch absetzen. Ich fühle mich momentan aber einfach nur schlecht. Ich habe Angst, bin nur noch traurig, antriebslos, grundlos gestresst/angespannt, kann nicht schlafen, fühle mich leer. Ich habe angefangen mich selbst zuverletzen. Hatte vor 2 Wochen sogar das Problem, dass ich nachts aufgewacht bin und das Gefühl hatte zu ersticken. Irgendwann habe ich es dann vermieden schlafen zu gehen und habe dann leichte Halluzinationen bekommen. Nun schlafe ich wieder, aber trotzdem kommt manchmal wieder dieses Gefühl zu ersticken.

Wären Medikamente sinnvoll?

Wenn ja welche? (die nicht abhängig machen!)

...zur Frage

Wie merke ich, ob ich mir glauben kann oder nicht?

Es ist schwer zu beschreiben, aber ich habe das Gefühl mir selbst nicht zu glauben. Vor allem meine Gefühle und Gedanken. Ich spiele ständig sämtliche Gefühle von mir runter und denke, dass ich mir alles nur einbilde und fange an mich darauf hin zu beleidigen. Ich denke dann oft “ ich hasse mich“ obwohl ich der Meinung bin mich nicht zu hassen. Ich hasse lediglich mein Verhalten mir gegenüber. Aber kann ich überhaupt “nur“ mein Verhalten gassen ohne mich selber zu hassen? Manchmal habe ich auch krasse aggressive Gedanken gegen mich und teilweise den Drang mich zu schlagen. Die aggressiven Gedanken würde ich niemals nie in die Tat umzusetzen, sie verunsichern mich. Und das schlagen mache ich ganz selten. Meistens schaffe ich es auch das zu unterdrücken aber teilweise bin ich so geladen, dass ich das dann sozusagen als Notbremse mache und dannach bin ich immer super sauer auf mich, dass ich mich geschlagen habe. Wie schon gesagt, es kommt nicht häufig vor. Aber es verunsichert mich und ich weiß nicht wie ich damit umgehen soll. Ob das alles echt ist, oder ob ich das nur mache um Aufmerksamkeit zu bekommen, was echt dämlich ist weil ich mit meinen Freunden nicht darüber rede und sie das nicht mitbekommen und denken mir geht es gut. Vielleicht geht es mir ja auch gut, ich weiß es ehrlichgesagt nicht. Was meint ihr, kann ich mir selber glauben, und wenn ja wie lernt man es? Kann man es überhaupt lernen? Will ich nur Aufmerksamkeit? Ich weiß nicht was im Moment los ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?