War das Phantasie oder Realität, was das Mädchen in dem Film "Pans Labyrinth" erlebt hat?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

Phantasie + Begründung 66%
Realität + Begründung 33%

5 Antworten

Phantasie + Begründung

Das Mädchen flüchtet in diese Phantasie Welt um der grausamen Realen Welt zu entfliehen!

Vini184 08.07.2011, 10:28

Ja, das habe ich mir auch gedacht, aber da gibt es eine Szene, die nicht ganz so leicht mit dieser Aussage bestätigt werden kann. Die Szene mit der Mutter, wo es ihr zuerst schlecht geht, dann die Alraune mit Milch und Blut unter das Bett gelegt wird, wodurch es ihr wieder schlechter geht. Als die Mutter die Alraune ins Feuer wirft fällt sie um und stirbt im Verlauf der Geburt ihres Sohnes.

0
Thunderball007 08.07.2011, 10:52
@Vini184

Hinter jeder Legende steckt auch ein Funken Wahrheit! Vielleicht war es aber auch nur Zufall! Oder der Mutter gings schlechter als sie merkte das es ihrer Tochter auch schlecht geht!

0
Farel 17.10.2013, 14:07
@Vini184

Was die Alraune angeht:

Das könnte alles stressbedingt sein. Also die Tochter die Alraune unter das Bett gelegt hat, war sie davon überzeugt, dass es ihrer Mutter besser ging. Vielleicht war darum auch das Leben im Haus einfach ruhiger und die Mutter wurde nicht ständig gestresst, weil irgendwas nicht passte. Vielleicht war das auch einfach nur "Zufall"^^

Also die Alraune ins Feuer geworfen wurde, war in dem Zimmer ja die Hölle los. Der General hatte einen Wutausbruch, das Mädchen war traurig und die Mutter lag ja letztlich direkt daneben und hat das hautnah mitgekriegt. Sowas stresst eben und kann eben erklären, warum es ihr in dem Moment wieder schlechter ging.

0
Realität + Begründung

Ich denke es ist tatsächlich so passiert, am Anfang wird in den Film mit eben jener Geschichte von der Prinzessin welche mehr oder eniger in der "Realität" verschwunden ist eingeleitet, ich denke nicht das Del Toro uns damit nur eine "Phantasie" im Film geben wollte.

Erwachsene (Oder zumindest der General) konnten den Pan nicht sehen, das stimmt aber wenn wir uns zurück erinnern waren die Feen zunächst eine Art insekt, nur weil Orfelia an Feen geglaubt hat sind sie ihr auch so erschienen. Darauf schließe ich persönlich das nur wer glaubt auch sieht und keiner der Erwachsenen hat geglaubt.
Als sie Im Laberynth von ihm verfolgt wurde hat sich das Gestein zu einem Weg geöffnet und beim General ganz eindäutig verschlossen. Natürlich erreichte er sie schließlich dennoch, jedoch war das vom pan beabsichtigt da sie sich entschlossenen hatte nicht das Blut ihres Bruders sondern ihr eigenes zu opfern.

Wie hier auch glaube ich schon erwähnt wurde hätte sie nicht aus dem Zimmer entkommen können um ihren Bruder zu hollen wenn dieser "Trick" mit der Kreide nicht funktioniert hätte.

Hinzukommt das man am Schluss den Baum der eigentlich tot und krank war wieder blühen sah.

LG

Laurus7 08.10.2016, 14:25

bin ganz deiner Meinung! wie im übrigen auch der Regisseur del Toro selbst der in mehreren Interviews bestätigt, dass die Feeenwelt mit dem Faun und den restlichen Fabelwesen genauso Realität ist wie der Rest. 

0

Ich würde sagen, dass beide Sichtweisen berechtigt sind und sich auch begründen lassen. Das finde ich an dem Film gerade so interessant: Beides ist möglich.

Natrülich wird der erwachsene Zuschauer jetzt sagen "Klar, das Mädchen flüchtet sich in seine Fantasiewelt" und es macht irgendwo auch Sinn, weil sich meistens ein Zusammenhang zwischen magischer Welt und Realität herstellen lässt (das Monster an dem gedeckten Tisch saß zum Beispiel an der gleiche Stelle am Tisch, wie der General vorher beim Abendessen).

Aber dass diese Fantasiewelt echt sein könnte, wird nicht ausgeschlossen und manche Dinge lassen sich anders kaum erklären. Was mir da immer einfällt: Gegen Ende gab es eine Szene, in der das Mädchen allein in ihrem Zimmer eingeschlossen wurde und in der sie mit Hilfe der magischen Kreide entkommen ist. An der Stelle wird keine Möglichkeit aufgezeigt, wie sie sonst aus dem Zimmer entkommen sein könnte. Sicherlich kann man auch versuchen, sich hier eine Erklärung zurechtzubasteln: Die sie aus dem Fenster geklettert ist oder das Schloss geknackt hat oder es einen Geheimgang unter den Dielen gab oder was auch immer. Aber der Film liefert eben keine andere Erklärung.

Ich würde sagen, es ist genauso gut möglich, dass es diese ganze Fantasiewelt wirklich gibt und die Erwachsenen einfach nicht genau genug "hinsehen", um sie zu entdecken.

Der Film macht beide Möglichkeiten deutlich, sagt einem aber nicht, was man selbst für die Wahrheit halten soll. Darum kann man letztlich selbst entscheiden, ob man den "erwachsenen" oder den "kindlichen" Blick auf die Geschichte lieber mag :D

ich habe den film für mich so interpretiert,

dass das mädchen sich in ihre phantasie flüchtet, um die trostlose realität verarbeiten zu können.

Vini184 08.07.2011, 10:28

Ja, das habe ich mir auch gedacht, aber da gibt es eine Szene, die nicht ganz so leicht mit dieser Aussage bestätigt werden kann. Die Szene mit der Mutter, wo es ihr zuerst schlecht geht, dann die Alraune mit Milch und Blut unter das Bett gelegt wird, wodurch es ihr wieder schlechter geht. Als die Mutter die Alraune ins Feuer wirft fällt sie um und stirbt im Verlauf der Geburt ihres Sohnes.

0
Phantasie + Begründung

sie flüchtet in ihre märchenwelt um die situation ertragen zu können.

Vini184 08.07.2011, 10:29

Ja, das habe ich mir auch gedacht, aber da gibt es eine Szene, die nicht ganz so leicht mit dieser Aussage bestätigt werden kann. Die Szene mit der Mutter, wo es ihr zuerst schlecht geht, dann die Alraune mit Milch und Blut unter das Bett gelegt wird, wodurch es ihr wieder schlechter geht. Als die Mutter die Alraune ins Feuer wirft fällt sie um und stirbt im Verlauf der Geburt ihres Sohnes.

0

Was möchtest Du wissen?