War das Leben in den 60er / 70er Jahren unbeschwerter?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es war einfach anders, irgendwie ruhiger und langsamer.

Unbeschwerter würde ich nicht sagen, es waren einfach ganz andere Probleme die man damals hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damals hatten die Leute genau so ihre Problemchen des Alltags wie heute. Auch herrschte kalter Krieg und die Studenten haben rumgezickt.

Aber im großen und ganzen war das Lebensgefühl bestimmt ganz gut (Zeitgeist) denn es ging der Bevolkerung ja andererseits auch nicht schlecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf alle Fälle, es wurde mehr miteinander gesprochen, keine Programmflut, nur wenige Radiosender und all die anderen elektrischen /elektronischen Spielzeuge gabs auch nicht.

Also fuhr man zum mal spontan zum picknicken oder an den Weiher im Sommer und es wurde einem dort nicht langweilig, obwohl keiner ein Handy hatte..

Das ganze natürlich mit dem Fahrrad oder dem Mofa, und den ein oder zwei Autos, die die Älteren hatten..

Oder eben mal spontan abends zum Chick oder zum Mac, wenn noch nicht zu spät war, denn der hatte ja nicht durchgehend auf...

War alles deutlich unbeschwerter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GrafTypo 08.10.2016, 02:29

Du hast die Live-Musik auf den Parties vergessen. Zwei bis drei Leute hatten immer ihre Gitarren dabei.

1
Lestigter 08.10.2016, 16:29
@GrafTypo

Stimmt - Bei uns kam an und an einer unserer Realschullehrer mit seiner Bassgitarre vorbei auf eine "Session" - Irgendwer hatte seine Bongos mit und schon war der Abend ein Erfolg..

1

Ich stelle es mir irgendwie so vor. Wäre lieber 30 Jahre früher geboren. 

Viel mehr zwischenmenschliche Kommunikation, keine Handys und Unterhaltungselektronik, schönere Autos und Flugzeuge, in den Zügen wird miteinander gesprochen, weniger unsinnige Gesetze (teilweise)...

Hat natürlich auch Nachteile, z.B. weniger Berufsmöglichkeiten, medizinische Möglichkeiten, vermehrte Ausgrenzungen...

Aber die allgemeine Atmosphäre stelle ich mir gemütlicher und lebenswerter vor. Wer will schon in einer Welt leben, in der bald alles nur noch automatisiert abläuft und der Mensch sich selber für unnötig erklärt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

glaub ich nicht - man hatte eben andere alltagssorgen.

allerdings, nach der arbeit war freizeit angesagt, was man anscheinend heutzutage nicht unbedingt mehr so sagen kann - man muß ja überall erreichbar sein/sein wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war anders, aber nicht unbedingt unbeschwerter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich liebe solche Fragen :D

Jede Generation hat ihre positiven und negativen Seiten, jeder sollte selbst wissen was er machen möchte. Natürlich gibt es heute wesentlich mehr Auswahlmöglichkeiten ( Hobbies, Ausbildung, Job ), aber dafür hatte man früher ein sicheres Gehalt und einen festen Arbeitsplatz bis zur Rente gehabt.

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keinesfalls!

Die Menschen waren, wie auch heute, den Problemen des Alltags ausgesetzt.

Die Möglichkeiten, diese Probleme zu bewältigen, waren anders als heute.

Kein Internet, keine Handys usw., na und.

Aber das war es auch schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wurzelstock 08.10.2016, 01:59

Internet/Handy und anderes hat niemand vermisst. - Wie denn?

0

Was möchtest Du wissen?