War das KZ eigentlich ein Umerziehungslager?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, Konzentrationslager waren keine Umerziehungslager, Sie dienten der Inhaftierung von politischen Feinden ( Kommunisten, Juden etc. ) bzw. Feinden der nationalsozialistischen Ideologie. Man unterscheidet hierbei zwischen Arbeits- und Vernichtungslager, wie z.B. Auschwitz-Birkenau. Der Unterschied bedarf wohl keiner genaueren Erklärung.

exxonvaldez 04.08.2017, 23:52

Auschwitz war eigentlich ein Zwischending.

Die reinen Vernichtungslager waren Treblinka, Belzek und Sobibor.

1
TIMgreen 04.08.2017, 23:54
@exxonvaldez

Danke, ich weiß, ich wollte Auschwitz jedoch als Paradebeispiel anführen, weil es wohl das bekannteste Lager ist.Ich dachte, Treblinka und Sobibor sagen jemandem, der nicht viel über KZs weiß, wohl eher wenig.

1
teafferman 05.08.2017, 00:13
@TIMgreen

Zu Auschwitz gehörten auch reine Vernichtungslager als Außenstelle. Dannenberg z.B. als reines Frauen-Vernichtungs-Lager. Mitsamt ihrer Kinder wurden sie auf übelste Weise ermordet. 

0

Es sollte niemand umerzogen, sondern durch Arbeit oder auf andere Art vernichtet werden.

Nein. So wurde es anfangs der Bevölkerung "verkauft". Aber ein Angehöriger des jüdischen Volkes bleibt ein solcher,  auch, wenn er konvertiert.  Es ging ja auch nie um den Glauben. 

Nein, das waren Todeslager.

Das KZ auch bekannt als Konzentrationslager wurde von den Nazis verwendet um Systematisch Juden in Massen zu töten. Und nein, ich bin kein Nazi. Ich hasse Nazis.

KZ Lager waren TÖTUNGSMASCHINEN! Dort wurden Menschen ermordet!

Nein, es war definitiv kein Umerziehungslager.

Es war ein Sklavenlager und eine Mordfabrik.

Es ging darum, Menschen auszubeuten und zu ermorden, nicht darum, sie zu "erziehen".

Was möchtest Du wissen?