War das Klug?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn ich von Seelenbäumen nichts halte, hilft dir vielleicht das:

Nichts vergeht. Wird etwas zerstört, tut es oft weh, aber es kann viel neues draus entstehen. Vielleicht ist dein Seelenbaum nun ein Kinderbett und passt auf einen neuen Erdenbürger auf. Oder er ist das wärmende Holz von Liebenden an einem romantischen Abend. Alles hat so seinen Sinn.

Deine Traurigkeit wird vergehen. Du brauchst diesen Baum nicht mehr, denn er hat dich verlassen, weil du nun ohne ihn klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Monstrus87
09.02.2017, 14:29

Wahre Worte einer alten Seele!

 Friede sei mit dir.

0

Such dir nen andern Baum der dir gefällt... am besten pflanzt du selbst einen, dann hast du auch wirklich ne Bindung zu diesem und kannst ihn tatsächlich Seelenbaum nennen. Wenn du dich allerdings verrückt machen willst kann ich dir jetzt auch einfach prophezeihen, dass großes Unglück auf dich zukommt und du nur Erlösung findest in dem du täglich Astro TV einschaltest... Ansonsten gilt: er ist an einem besseren Ort...wahrscheinlich als Holszspielzeug, Kommode oder Kollegeblock...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist natürlich eine Tragödie.

Ich fühle mit dir. Natürlich war das nicht richtig. Aber mache dir keine Sorgen. Die Baumfäller werden dafür in einem späteren Leben bezahlen. Vielleicht sogar schon in diesem. Du solltest nun viel meditieren und Yoga machen. Diese tiefe Wunde in dir wird niemals ganz verheilen. Aber bedenke, Selbstmord wäre auch keine Lösung. Vielleicht ist das ja auch Karma. Wer weiß, wessen Seelenbaum du in deinem vorigen Leben umgehauen hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godisadesigner
09.02.2017, 14:42

Ich halte den Beitrag eher für Spitzfindig. Es ist eben eine Sichtweise.

0

Ich denke die Seele ist unsterblich, die Bäume sind auf jeden Fall sterblich.

Jeder Baum hat eine Lebenserwartung er stirbt dabei langsam, genau durch das Absterben wird der Baum u.U. instabil und wird z.B. bei Sturm eine Gefahr für die Umwelt. Wenn jemand durch einen Baum verletzt oder erschlagen wird, dann sucht man einen Schuldigen und den macht man haftbar. Es ist daher für Behörden bzw. Grundstückbesitzer nötig, dass man vorsichtshalber instabile Bäume abholzt, man  kann ja an Stelle des alten Baumes einen neuen Baum pflanzen. Beim Sturm Lothar (Weihnachten 1999) sind in meinem Garten mehrere ca. 20 m hohe Fichten vom Sturm umgeworfen worden, ich habe dabei zusehen müssen, es bestand höchste Lebensgefahr, drei Bäume sind gegen meine Hausfassade gefallen und haben die Fenster eingedrückt. Diesen Weihnachtstag werde ich nie vergessen.

Alle die gegen Baumfällungen sind, sollten mal die Verantwortung für instabile Bäume übernehmen müssen, mal sehen wie sie dann entscheiden werden. 

Pflanze dir selbst einen Baum, der junge Baum wird dich sicher überleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst versuchen die Seele deines Seelen Baumes wieder zu finden beziehungsweise wird sie dir, wenn er denn wirkldeiner war, auf andere weise wieder begegnen. Also sei offen für alles neues und halte "Ausschau" nach dieser Seele. Oder spüre in dem Baumstumpf ob die Seele nicht doh noch da ist. Denn es geht ja nicht ums äußere sondern ums innere, um.die Seele.

P.s ich hasse Leute die Bäume fällen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Baum wurde lediglich " verjüngt " - er wird wieder austreiben und schöner wachsen als vorher......

Hin und wieder gehst du doch auch zum Friseur ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss ihn, er hat dich gar nicht verdient. Andere Wälder haben auch schöne Bäume. Such dir einen neuen Seelenbaum. Das solltest du dir selber wert sein. Langfristig gesehen hat die Beziehung mit einem Stumpf doch keine Zukunft. Du wirst immer wissen, dass etwas fehlt.

In diesem Sinne - gönn dir.

Panazee

;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godisadesigner
09.02.2017, 14:38

Es ist eher feinsinnig und nicht so das man danach sucht. Der Baum findet dich, weil du dich mit ihm verbunden fühlst bzw. er sich mit dir. Der Baum ist Inspiration, er inspiriert dich.

1

Hallo godisadesigner,

ich verstehe was Du meinst, nicht jeder Baum hat die Ausstrahlung die man empfindet, wenn man ihm begegnet, oder sich an ihn lehnt!

Ich kenne das von Steinen, die ich oft auf den Baustellen meiner besseren Hälfte fand, viele sahen fast gleich aus, doch nur wenige "sprachen" mich an und ich nahm sie mit nach Hause!

MfG

Norina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bäume absäbeln finde ich nie klug. Und ich habe auch das Gefühl, dass insgesamt zu viel abgesäbelt wird.

Und es ist sehr traurig, dass dein Baum nur noch ein Stumpf ist. Ich kann es nachfühlen, was du dabei empfindest, wenn du den Stumpf siehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?