War das Fahrerflucht?f?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hallo MultiVitamin36,

das "unerlaubte Entfernen vom Unfallort" gem. § 142 StGB (Umgangssprachlich als Fahrerflucht bezeichnet) setzt voraus, dass es überhaupt zu einem Unfall gekommen ist.

Ein Unfall im Sinne des § 142 StGB liegt erst dann vor, wenn es zu einem nicht nur belanglosen Schaden gekommen ist. Belanglos ist ein Schaden dann, wenn die Schadenshöhe 25,00 ~ 50,00 Euro nicht überschreitet.

Wenn es also tatsächlich keinen Schaden gegeben hat, hast Du Dich auch nicht strafbar gemacht, wenn Du weder solange gewartet hast bis der Fahrer des Fahrzeuges gegen das gestoßen bist, erschienen ist, noch die Polizei gerufen hast.

Da beim Anstoß aber auch ein zunächst unsichtbarer Schaden entstanden sein kann, hättest Du alles richtig gemacht, wenn Du

  • eine angemessene Zeit (ca. 10 Stunde) auf den Fahrer gewartet hättest oder
  • wenn der Fahrer nach einer angemessen Zeit nicht erschienen währe, dass Du dann unverzüglich die nächstgelegene Polizeidienststelle informiert hättest

Ich persönlich würde empfehlen lieber zu warten bis der Fahrer des Fahrzeuges kommt, als die Polizei zu informieren.

Nimmt die Polizei den Unfall erst einmal auf, kommt auf Dich laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog ein Bußgeldbescheid mit folgenden Inhalt zu:

Tatbestandsnummer: 109649

Tatvorwurf: Sie ließen beim Rückwärtsfahren die Ihnen obliegende besondere Vorsicht außer Acht. Es kam zum Unfall.

Ordnungswidrigkeit gem. § 9 Abs. 5, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 44 BKat; § 3 Abs. 3 BKatV; § 19 OWiG 

Bußgeld: 100,00 Euro plus 28,50 an Verwaltungsgebühren

Punkte: 1

Fahrverbot: Nein

Eintrag als A - Verstoß

Aber wenn der andere Fahrer auch nach Stunden nicht erscheint, würde ich natürlich schon die Polizei rufen, denn ist doch ein nicht nur unerheblicher Schaden entstanden droht ein Strafverfahren gem:

wenn Du Dich unerlaubt vom Unfallort entfernst

Schöne Grüße
TheGrow

MultiVitamin36 11.08.2017, 17:31

Ich bin danach wieder zurück zum Ort gegangen habe ca. 40 min. gewartet keiner ist gekommen.

0

Ob es Fahrerflucht war, hängt davon ab, ob ein Schaden entstanden ist.

Ohne Schaden hat kein Unfall stattgefunden, und damit gibts logischerweise auch keine Fahrerflucht.

Ob DU einen Schaden feststellen konntest, ist dabei unerheblich. Ebenso, wie dicht Jemand an deinem Auto parkt.

Ob tatsächlich kein Schaden entstanden ist, kann hier Niemand beurteilen. Von daher ist deine Frage nicht zu beantworten.

5-6 Minuten zu warten zeigt zum Einen, dass du dir nicht sicher warst, dass tatsächlich nichts passiert ist. Zum Anderen ist diese Zeit viel zu kurz. Was hat dich daran gehindert, die Polizei zu rufen?

Auch wenn du vorerst keinen Schaden siehst, Fahrerflucht ist es trotzdem. Nach Paragraf 142 StGB muss ein Unfallbeteiligter eine angemessene Zeit warten – je nach Art und Schwere des Schadens, Verkehrsdichte, Tageszeit und Witterung 20 bis 60 Minuten.

Wenn dich jemand gesehen hat und es meldet, hast du auf jeden Fall eine Anzeige wegen Fahrerflucht am Hals. Du kannst nur hoffen keiner hat es gesehen...

Fürs nächste mal: Mindestens 20 Minuten warten, wenn bis dann niemand kommt bei der Polizei anrufen und das Kennzeichen des Betroffenen und alle deine Daten hinterlassen. Wenn der Geschädigte keinen Schaden entdeckt meldet er sich vermutlich nicht und falls doch gibt ihm die Polizei alle Daten weiter.

 

 

TheGrow 11.08.2017, 17:09

Nach Paragraf 142 StGB muss ein Unfallbeteiligter eine angemessene Zeit warten

Richtig, ein Unfallbeteiligter. Aber um Unfallbeteiligter zu sein muss überhaupt erst einmal ein Unfall passiert sein. Ein Unfall im Sinne des § 142 StGB liegt aber nur dann vor, wenn ein nicht unbedeutender Schaden entstanden ist

1

Und Deine Wartezeit war absolut zu kurz. Im Zweifelsfall sollten mindestens 30 Minuten gewartet werden.

Danach hättest Du umgehend diesen Vorfall bei der Polizei melden mussen. So ist es nun einmal eindeutig Fahrerflucht.

https://www.bussgeldkatalog.org/fahrerflucht-probezeit/

Zuerst einmal gilt das als A-Verstoß und führt zu einem Aufbauseminar + einer Verlängerung der Probezeit um 2 Jahre.

https://www.bussgeldkatalog.org/fahrerflucht-probezeit/#wenn_es_mit_der_fahrerlaubnis_auf_probe_zur_unfallflucht_kommt

Wird der Ort, an dem es durch den Unfall zu einem Schaden am Auto oder an einer Person gekommen ist, unerlaubt verlassen, droht eine Geldstrafe oder alternativ eine dreijährige Haftstrafe. Typisch ist auch ein Fahrverbot und der Führerscheinentzug.

Havenari 11.08.2017, 15:42

Was für ein Unfall?

3

Mir ist dasselbe auch mal passiert auf einem Supermarktparkplatz. Ich habe auf die Fahrerin des Autos gewartet (sie war noch im Supermarkt) und ihr das dann geschildert. Wir haben uns die Autos dann zusammen angesehen. Alles war auf den ersten Blick ok. Habe ihr trotzdem meine Nummer und Adresse notiert, falls sie zuhause noch was feststellen sollte. Sie hat sich nie wieder gemeldet und die Sache war vom Tisch.

Nur als Tipp: Mache das beim nächsten Mal bzw. warte mindestens eine halbe Stunde und hänge dann einen Zettel ans Auto. Du hast ein ruhiges Gewissen und wahrscheinlich wird sich niemand melden, da ja kein Schaden ersichtlich war. 

Grüße

ronnyarmin 11.08.2017, 16:32

Mit einem Zettel am Auto kann man kein ruhiges Gewissen haben. es sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, dass das trotzdem als Fahrerflucht gewertet wird.

Richtig wäre, die Polizei zu rufen.

2
HerbertWie 14.08.2017, 15:50
@ronnyarmin

Ok, dann revidiere ich das und sage: Ruf beim nächsten Mal die Polizei.

0
Bomberos911 11.08.2017, 17:11

Wenn der Zettel durch z.B. Regen unleserlich wird? Oder durch Wind weggeweht wird?

Dann wäre es trotzdem Fahrerflucht...

0
ronnyarmin 11.08.2017, 17:25
@Bomberos911

Selbst wenn der Zettel leserlich vorgefunden würde, wäre es Fahrerflucht. Vorausgesetzt, es hat einen Schaden und damit Unfall gegeben.

0

Schaden und Schaden ist für jeden was anderes. Letztlich war es Fahrerflucht. Sollte dich jemand beobachtet haben, könntest du ne Anzeige bekommen. Wenn der "Geschädigte" es böse meint, dann tritt er nochmal richtig gegen die Front seines Wagen und zeigt dich dann an.... Alles schon mal dagewesen.

Abgesehen davon, auch wenn äusserlich kein Schaden erkennbar ist, innen kann sich schon was verbogen haben.

Wenigstens einen Zettel mit der Telefonnummer hätte schon drin sein sollen.

MultiVitamin36 11.08.2017, 16:29

Kann ich auch einen Freiheitsstrafe bekommen?

0

Auch wenn Du der Ansicht bist, dass nichts passiert ist, war das leider Fahrerflucht... Es gibt Beschädigungen an Autos, welche ein Laie mit bloßem Auge nicht erkennbar sind... 

Aus dem Grund wäre es richtig gewesen, wenn Du die Polizei informiert hättest... 

Wenn kein Schaden entstanden ist, war es kein Unfall, und somit gab es keinen Unfallort, von dem du dich unerlaubt hättest entfernen können.

MultiVitamin36 11.08.2017, 14:47

Viele sagen es sind Unfall und Fahrerflucht jetzt warte ich knapp 20 min immer noch keiner da

0

Ich würde einmal bei der Polizei anrufen und denen den Fall schildern.

Da wird nichts weiter passieren.

Aber Du hast danach wieder ein ruhiges Gewissen.

Mario

Ja, das war Fahrerflucht.

MultiVitamin36 11.08.2017, 14:11

Ich hab kein Schaden verursacht und hab gewartet

0
tryanswer 11.08.2017, 14:14
@MultiVitamin36

Du hast einen Unfall verursacht und dich dann vom Unfallort entfernt. Ein paar Minuten zu warten oder einen Zettel hinter die Scheibe zu klemmen entlasten dich nicht.

Wenn es jedoch wirklich kleinen Schaden gab (der muß nicht unbedingt offensichtlich sein) wird es auch niemanden kümmern.

1

Wenn doch nichts passiert ist... das passiert täglich zigtausendfach.

Ist es. Das Delikt heisst eigentlich "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort". Und 5 min warten war definitiv zu wenig


MultiVitamin36 11.08.2017, 14:47

Ich warte jetzt knapp 20 min

0

Was möchtest Du wissen?