War das eine Vergewaltigung? Bitte helft mir...?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Er war sehr aufdringlich. Seine Art ist fragwürdig. Aber ich würde es nicht als Vergewaltigung bezeichnen. War der "Kumpel" auch so stark betrunken?

Es zeigt halt leider seine Art. Mit ihm drüber reden, solltest du so und so. Anzeigen kannst ihn zwar, wird aber nicht sehr viel dabei rauskommen. Aber du kannst ja mal mit einem Anwalt reden.

Aber da du dann einfach mit gemacht hast, damit es schneller vorbei ist. Ist auch nicht gerade gut gewesen. Eigentlich hättest du ihn bei der Tür schon aufhalten sollen oder spätestens dann wie er die Hand in deine Hose geführt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, da du ihm deinen Willen geäußert hast (du sagtest ja "Nein") und weil er (wenn nicht selbst auch betrunken) deinen hilflosen Zustand ausgenutzt hat. Ob er dir nun K.O.-Tropfen unterjubelt oder wartet bis du dich selbst weg schießt...das Ergebnis ist das Selbe.

Auf jeden Fall solltest du diesen Typen meiden. Solltest du erfahren, dass einer deiner anderen Freunde von seinen Absichten wusste würde ich auch den Kontakt zu demjenigen abbrechen, ihn eventuell noch zu Rede stellen. Wenn du magst kannst du dich an die Seelsorge o.ä. wenden. Vielleicht kannst du dich ja auch bei den anderen Freunden mal vorsichtig umhören, ob der so etwas öfter abzieht, jemand davon wusste oder du warnst andere Mädchen in euerem Freundeskreis vor ihm. 

Ob es für eine Anzeige reicht bzw. was dabei heraus kommt hängt dann vermutlich von der Beweislage ab. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man Könnte das schon als eine sexuelle Nötigung bezeichnen und in diesen Fall würde Ich das die Polizei entscheiden lassen, Ich würde eine Anzeige machen Keine Frage schliesslich hast du die Sachen nur mitgemacht damit er Geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MrFruityOrange
10.11.2016, 13:41

Klar kann Sie zur Polizei gehen, und fragen was Sie machen kann/darf. Aber woran soll der betrunkene/nicht betrunkene Kumpel das wissen das Sie denkt "Ich mach da mit, damit es schneller vorbei ist" er sieht nur die Reaktion, das Sie jetzt doch mit macht. 

Sie hätte halt vermutlich strenger und aggressiver reagieren sollen, als er Sie halt begrapscht hat. Moralisch finde ich so etwas einfach ekelhaft, eine Alkoholisierte Frau so auszunutzen und eventuell zu hoffen, das Sie keine Anzeige etc macht, weil Sie Kumpels sind, so ein Verhalten ist einfach widerlich. 

0

An sich ist das schon eine Vergewaltigung... Aber ich glaube auch ganz ehrlich, das deine Signale nicht die eindeutigsten waren. 

"Wir sollten das jetzt nicht tun" klingt eher so abgeschwächt... Aus der Distanz ist das aber schwer zu bewerten... 

Blaue Flecken klingt schon mal nicht gut :/
Letztendlich kannst nur du wissen, was es war. Sprich mal mit ihm und sag ihm das du überall blaue Flecken hast.

Frag ihn wieso... Und sag ihm auch das der Sex für dich nicht gut war. Das muss er immerhin wissen, sonst denkt er noch es war alle so ziemlich in Ordnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, denn nach deutschem Recht gilt die Regel "NEIN heißt NEIN!" Vielleicht kommt noch hinzu, dass er deine Hilflosigkeit ausgenutzt hat, da du dich in diesem Zustand nicht wehren konntest. Die blauen Flecken machen die Situation nicht besser. Mit dem würde ich nie mehr Kontakt haben wollen, ihn zum Teufel schicken. Ob du Anzeige erstattest ist deine Entscheidung, ein Verbrechen war es jedenfalls, ein abartiges noch dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja...so richtig Vergewaltigung war das nicht aber auch nicht freiwillig. Jedoch hast du ihm sogar einen geblasen. Sowas macht man eher freiwillig außer er hält dir eine Waffe gegen dein Kopf. 

An deiner Stelle würde ich dir raten die Polizei zu fragen. Die blaue flecken müssen nicht vom Sex kommen sondern von der Feiern..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seanna
10.11.2016, 08:14

Oralsex GEGEN den Willen ist durchaus möglich. Da reicht schon ein halbwegs durchschnittlicher Porno ausm Netz um das zu sehen.

0

Naja du hast ihn ins Haus gelassen und dich AKTIV beteiligt an der ganzen Sache.
Dadurch, dass du so aktiv warst in allen Belangen hast du ihm definitiv nicht das Gefühl vermittelt, dass du das nicht willst
Dumme Aktion im betrunkenen Zustand, weiter nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen in seelischen Krisen zu verstehen und ihnen hilfreich zur Seite zu stehen, verlangt Einfühlungsvermögen und beraterische Kompetenz.

0800/1110111 Telefonseelsorge, bitte dort anrufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein nein war wohl nicht eindeutig genug. Wie konntest du zu fuß nach hause gehen wenn du so betrunken warst das du dich nicht mehr wehren konntest? Du hast es immerhin noch geschafft dich auszuziehen, mitzumachen und es dann noch auf die reihe bekommen ihm einen zu blasen. Achja rumgeknutscht wurde ja auch. Sorry aber wer zu all dieses dingen fähig ist, schafft es auch seine beine zusammen zu halten :-) meiner meinung nach ist es keine Vergewaltigung

Beim nächsten mal vielleicht 2-3 schnapps weniger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das is übertrieben.. wenn du so viel trinkst, dass du dich nich eindeutig wehren kannst und dann auch noch mitmachst bzw es über dich ergehen lässt bist du selbst schuld, sorry.. und sowas dann als vergewaltigung abzustempeln geht gar nich klar.. sowas passiert mal, wenn man betrunken ist.. und dein kumpel war sicher au nich nüchtern.. also bitte.. man kann ja auch gleich jeden mist als vergewaltigung bezeichnen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?