War das eine Schlafparalyse?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vielleicht ein Alptraum, vielleicht auch eine Schlafparalyse. Wenn man schläft, werden die Nerven für die Bewegungsapparate abgekoppelt, damit man im Schlaf nicht herumläuft und wild gestikuliert. In der Schlafparalyse ist zwar der Bewegungsapparat abgekoppelt, man bleibt aber wach, was ein sehr unangenehmer Zustand ist.

Häufig gibt es auch Zwischenstadien, man ist im Halbschlaf, der Bewegungsapparat ist abgekoppelt. Im Halbschlaf sieht man teilweise die Wirklichkeit, teilweise werden aber auch Traumbilder in die Wahrnehmung eingespeist, so dass sich Wirklichkeitswahrnehmung und Traumbilder vermischen. Die Traumbilder wirken dann sehr real, weil sie so nah an der Wirklichkeitswahrnehmung sind. Es bleiben aber Traumbilder. Insofern kann es bei Dir eine Mischung aus Schlafparalyse und Traum gewesen sein. Man kann auch Schlafparalysen träumen, ohne in einer gewesen zu sein.

In der Schlafparalyse hat man häufig belastende Traumbilder, weil der Zustand unangenehm ist, so dass sich mitunter Alpträume in der Schlafparalyse ergeben.

Bei Dir dürfte es allerdings ein Alptraum gewesen sein, zumindest zu einem weit aus größeren Teil. Solche Zwischenstadien hatte ich auch schon, nichts besorgniserregendes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ilios
07.03.2016, 17:07

Aber als ich mich wieder bewegen konnte, bin ich nicht "nochmal" aufgewacht (Wie nach einem Traum), sondern war dann mitten im realen Leben...als ich mich bewegen konnte, verschwand dann auch dieses Schwarzes Ungeheuer vor mir. Es lief alles in meinen Zimmer ab und es war einfach 1 zu 1 real

0

Wohl eher ein Alptraum ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?